Theater, Tanz, Kabarett, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Von „Die Flucht der Dichter und Denker“ in Baden bis „Der Blick in die Laube“ in St. Pölten

St. Pölten (OTS/NLK) - Im Rahmen der „Frühjahrsbuchwoche Baden“ liest Herbert Lackner heute, Montag, 9. April, ab 19 Uhr im Theater am Steg in Baden bei freiem Eintritt aus „Die Flucht der Dichter und Denker“. Morgen, Dienstag, 10. April, folgt bei freiem Eintritt ab 10.30 Uhr im Arnulf Rainer Museum eine Schulveranstaltung und ab 19 Uhr eine Lesung von Karl Pfeifer zum Gedenken „80 Jahre Anschluss“. Am Mittwoch, 11. April, liest die Badener Autorin Gabriele Doppler ab 19 Uhr im Theater am Steg bei freiem Eintritt aus ihrem Buch „Sommerelfenlied“, ehe am Donnerstag, 12. April, Christian Wiesmann ab 19 Uhr im Theater am Steg „Liederbücher!“ durchblättert. Nähere Informationen bzw. Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/868 00-630 und e-mail ticket@beethovenhaus-baden.at.

Morgen, Dienstag, 10. April, startet das Theater Forum Schwechat um 9 Uhr eine Serie von Schulvorstellungen des neuen Programms „glück:los und mut:reich“ des Kindertheaterclubs Schwechat. Zu sehen sind die jungen Darsteller im Alter zwischen acht und 14 Jahren, die sich mit den Themen Glück und Pech, Armut und Reichtum sowie Mut und Feigheit auseinandersetzen, weiters am Mittwoch, 11., und Donnerstag, 12. April, jeweils ab 9 Uhr bzw. in einer Abendvorstellung am Freitag, 13. April ab 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und www.forumschwechat.com.

Am Mittwoch, 11. April, diskutieren Univ.-Prof. Dr. Clemens Appl, Experte für internationales, europäisches sowie österreichisches Urheberrecht, und die Musikerin Agnes Palmisano im Zuge der „Kremser Kamingespräche“ ab 18 Uhr im Haus der Regionen in Krems/Stein über „Ressourcen Geisteswerke“. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen und Anmeldungen beim Haus der Regionen unter 02732/850 15-23, e-mail ticket@volkskultureuropa.org und www.volkskultureuropa.org.

Am Donnerstag, 12. April, zeigt sich Peter Klien ab 20 Uhr in der Stadtgalerie Mödling als „Reporter ohne Grenzen“. Nähere Informationen und Karten unter 0660/823 40 10, e-mail karten@diestadtgalerie.at und www.diestadtgalerie.at.

In der Bühne Mayer in Mödling wiederum steht am Donnerstag, 12. April, ab 20 Uhr „Der Herr Karl“ von Helmut Qualtinger und Carl Merz auf dem Spielplan; dargestellt wird das Ein-Personen-Stück von Andreas Roder. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Mayer unter 02236/244 81, e-mail office@mautwirtshaus.at und www.mautwirtshaus.at.

Matti Melchinger und Julia Sailer spielen unter der Regie von Ursula Leitner am Donnerstag, 12. April, ab 20 Uhr in der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk Igor Bauersimas Stück „norway.today“ über zwei junge Menschen, die das Leben satt haben. Nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk GmbH. unter 02752/540 60, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.wachaukulturmelk.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 12. April, versammelt der „Litges Poetry Slam“ im Cinema Paradiso St. Pölten wieder spontane Dichter und Wortakrobaten im Beislkino. Beginn ist um 20.15 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso St. Pölten unter 02742/214 00 und www.cinema-paradiso.at/st-poelten.

Am Donnerstag, 12. April, feiert auch ab 18 Uhr im Kinder- und Jugendtheater THEO, dem TheaterOrt für junges Publikum Perchtoldsdorf, das Stück „Tschick“ von Robert Koall nach dem gleichnamigen Jugendroman von Wolfgang Herrndorf mit Florian Werkgartner und Jakob Leonhard in den Hauptrollen Premiere (Regie:
Birgit Oswald). Gezeigt wird das Stück für Jugendliche ab 13 Jahren bis 13. Mai, jeweils Freitag bis Sonntag ab 18 Uhr. Karten unter 01/866 83-400, e-mail info@perchtoldsdorf.at und www.perchtoldsdorf.at/tickets/kiju; nähere Informationen unter http://bit.ly/Tschick-im-THEO.

Am Freitag, 13. April, tanzt die Company Wayne McGregor ab 19.30 Uhr im Festspielhaus St. Pölten „Autobiography“ und bringt damit die Entschlüsselung des Genoms des britischen Choreografen auf die Bühne. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

Die Wachaubühne in Stierschneider’s Bühnenwirtshaus im Weinhotel Wachau in Spitz an der Donau präsentiert am Freitag, 13. April, ein „Best of“ von Fredi Jirkal. Der Kabarettabend beginnt um 20.15 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Wachaubühne unter 02713/2254, e-mail info@wachaubuehne.at und www.wachaubuehne.at.

Im Stadtarchiv Wiener Neustadt referiert Mag. Nikolaus Hofer vom Bundesdenkmalamt am Freitag, 13. April, ab 18.30 Uhr über das Thema „Der Schatzfund von Wiener Neustadt“. Nähere Informationen unter 02622/373-956, e-mail brigitte.kukla@wiener-neustadt.at und www.stadtarchiv.wrn.at.

„Feuer – Wasser – Luft & Erde" nennt sich ein Benefizabend des „Zauberpriesters“ Gert Smetanig zugunsten von „Auro Danubia“ am Freitag, 13. April, ab 19 Uhr im Kolomanisaal von Stift Melk. Nähere Informationen und Karten beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail kultur@stiftmelk.at und www.stiftmelk.at.

Die Theatergruppe Zwettl bringt am Freitag, 13. April, ab 19 Uhr im Stadtsaal Zwettl die tragische Posse „Der Bockerer" von Ulrich Becher und Peter Preses zur Premiere (Regie: Stefan Leisser). Folgetermine:
14., 18., 20. und 21. April jeweils ab 19 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02822/503-0, e-mail office@theater.zwettl.at und www.theater.zwettl.at.

Am Freitag, 13., und Sonntag, 14. April, geht in der Margithalle in Heidenreichstein wieder „Literatur im Nebel" über die Bühne; Ehrengast ist heuer Herta Müller, Literaturnobelpreisträgerin des Jahres 2009. Aus ihren Werken lesen u. a. Elisabeth Orth, Marlen Diekhoff, Fabian Krüger, Ruth Brauer-Kvam, Maja Haderlap, Franz Josef Czernin und Proschat Madani. Karten u. a. unter www.oeticket.com; nähere Informationen und das detaillierte Programm bei der Stadtgemeinde Heidenreichstein unter 02862/52619, e-mail info@heidenreichstein.gv.at und www.literaturimnebel.at.

Am Samstag, 14. April, ist Beppo Beyerl mit seiner Lesung „Na Pivo -Eine mährisch-böhmische Bierreise“ zu Gast in der Galerie „blaugelbe“ in Zwettl. Beginn ist um 19 Uhr; nähere Informationen bei der Galerie „blaugelbe“ Zwettl unter 02822/54806, e-mail info@blaugelbezwettl.com und www.blaugelbezwettl.com.

„Zuerst die gute Nachricht“ verbreitet Klaus Eckel am Samstag, 14. April, im Dorfgemeinschaftshaus Mühldorf in der Wachau; der Kabarettabend beginnt um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02732/90 00-8150 und www.muehldorf-wachau.at.

Im Pfarrsaal von Purgstall an der Erlauf feiert am Samstag, 14. April, ab 20 Uhr die 1930 als Tonfilmoperette uraufgeführte Musikkomödie „Die Drei von der Tankstelle“ (Musik: Werner Richard Heymann, Liedtexte: Robert Gilbert) in einer Produktion der Theatergruppe Purgstall Premiere (Regie: Hans Scharner). Folgetermine: 21., 27. und 28. April jeweils ab 20 Uhr bzw. 29. April ab 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0664/588 26 10 und e-mail leichtfried@pfarre-purgstall.at.

Ebenfalls am Samstag, 14. April, bringen die jungen Schauspieler der Ulkids im Stadtsaal von Hausmening erstmals das Stück „Tischlein deck dich" der Gebrüder Grimm in einer Mundartfassung von Anna und Stephan Eder auf die Bühne (Regie: Stephan Eder); Beginn ist um 15 Uhr. Folgetermine: 14., 20. und 21. April jeweils ab 18 Uhr bzw. 15. und 22. April jeweils ab 15 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0660/127 50 22, e-mail ulktheater@gmail.com bzw. ulk.kids@gmail.com und www.ulk-theater.com.

Am Sonntag, 15. April, liest Werner W. Schwetz ab 16 Uhr im Café Grande in Mödling „Der Herr Karl“ von Helmut Qualtinger und Carl Merz. Nähere Informationen beim Kulturreferat der Stadtgemeinde Mödling unter 02236/400-103 und www.moedling.at.

Bei der diesjährigen „Ybbsiade“ präsentiert Christoph Fälbl am Sonntag, 15. April, ab 19.30 Uhr im Babenbergerhof in Ybbs an der Donau seine „Papa m.b.H.“. Karten bei Ö-Ticket unter 01/960 96; nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Ybbs unter 07412/526 12 und www.ybbsiade.at.

Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, ist am Sonntag, 15. April, ab 17 Uhr der austro-kanadische Rancher Joe Hirnschall mit seinem Programm „Geistig fit bis ins Alter!“ zu Gast. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

In der BHAK/BHAS Waidhofen an der Thaya wiederum lädt die Waldviertel Akademie am Dienstag, 17. April, zu einer „Waldviertler Vorlesung“, bei der ab 19 Uhr das Thema „Digitalisierung. Wie sie unser Leben beeinflussen wird“ im Mittelpunkt eines Vortrags von Roger Hage steht. Nähere Informationen bei der Waldviertel Akademie unter 02842/537 37, e-mail office@waldviertelakademie.at und www.waldviertelakademie.at.

Am Dienstag, 17. April, bietet auch die „Mistelbacher Gesundheitswoche“ ab 19 Uhr im Stadtsaal Mistelbach den Kabarettabend „G’sundheit“ mit Ingo Vogl. Nähere Informationen und Karten beim Bürgerservice Mistelbach unter 02572/2515-2130, e-mail buergerservice@mistelbach.at und www.mistelbach.at.

Schließlich veranstaltet das Haus der Natur im Museum Niederösterreich in St. Pölten am Dienstag, 17. April, ab 19 Uhr den Expertenvortrag „Der Blick in die Laube. Wissenschaftliche Annäherungen an mittelalterliche Gärten“ von Mag. Dr. Thomas Kühtreiber und Mag. Dr. Andreas Heiss. Nähere Informationen unter 02742/90 80 90 und www.museumnoe.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004