BZÖ-Nikel: Schwarzer Erpressungsbrief stellt moralischen Werteverlust innerhalb der ÖVP offen zur Schau!

Gf. Obmann Gruber muss schnellstens in der eigenen Partei aufräumen

Klagenfurt (OTS) - Angesichts des an die Öffentlichkeit gedrungenen politischen Erpressungsbriefes einiger ÖVP-Bürgermeister, gerichtet an Ex-ÖVP-Obmann Christian Benger, zeigt sich BZÖ-Kärnten Obmann Helmut Nikel erschüttert und besorgt zugleich: „Anstand und Charakter sind leider immer selten werdende Werte. Aufgrund der Tragweite wird diese Affäre sicher über die Landesgrenzen hinweg hohe Wellen schlagen. Es liegt nun in den Händen des gf. Obmanns Gruber, ob dieser Kraft und Mut aufbringen kann, seine Truppe in den Griff zu bekommen und in der Partei hart durchzugreifen. Gelingt dies nicht, werden solch haarsträubende Nötigungsversuche wohl weiterhin an der Tagesordnung stehen.“

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten
9020 Klagenfurt
0664 5031662

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KBZ0001