Der Genetiker und Berater Prof. Markus Hengstschläger heute im KURIER-Interview

Der Leiter des Instituts für Medizinische Genetik spricht über die Folgen des Facebook-Skandals und macht Vorschläge für einen neuen Ethikrat

Wien (OTS) - Professor Hengstschläger gibt Antworten auf die Herausforderungen der gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Entwicklungen, ob Österreich ausreichend darauf vorbereitet ist und warum wir auch auf europäischer Ebene einen Ethikrat brauchen.

Rückfragen & Kontakt:

KURIER Chefredaktion
Chefredaktion@kurier.at
Tel: 059030-22600

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PKU0001