Ein Jahr nach dem Marktstart: Positive Zwischenbilanz für österreichische Direktbank DADAT

Hoher Bekanntheitsgrad, bis zu 800 neue Kunden monatlich / CEO Ernst Huber: “Wollen innovativste und flexibelste Direktbank Österreichs sein”

Salzburg (OTS) - Genau ein Jahr nach ihrem Marktstart in Österreich zieht die DADAT Bank (www.dad.at) eine positive Zwischenbilanz. Die neue Direktbank hat in den ersten zwölf Monaten seit ihrer Gründung am 31. März des Vorjahres einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht, verzeichnet ein sehr starkes Wachstum und gewinnt derzeit zwischen 600 und 800 Kunden pro Monat dazu. Die DADAT Bank bietet als Direktbank ihre Dienstleistungen ausschließlich online an. Sie hat ihren Sitz in Salzburg, beschäftigt aktuell knapp 20 Mitarbeiter und ist als Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG Teil der GRAWE Bankengruppe.

“Am österreichischen Bankenmarkt hat ein neuer innovativer Player gefehlt. Es war an der Zeit, dass wieder eine rein österreichische Direktbank startet”, blickt Ernst Huber, CEO der DADAT Bank zurück >>

>> Pressetext & FOTOS: dadat-presse.at

Rückfragen & Kontakt:

Marina Daichendt, + 43 662 877766 6110, presse@dad.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WND0001