Kurt Wagner (SPÖ): FPÖ fehlt offenbar Kenntnis über Komplexität von Spitalsbauten

Wollen in Wien keine Arbeitsbedingungen wie in Dubai - Vergleich von Äpfeln mit Birnen hinkt gewaltig

Wien (OTS/SPW-K) - „Der heutige Vergleich des FPÖ-Abgeordneten Seidl von Krankenhaus Nord und einem Hochhaus in Dubai zeigt zweierlei“, sagt SP-Gemeinderat Kurt Wagner: „Erstens hat der Herr Gemeinderat offenbar keine Ahnung von der Komplexität eines Spitalsbaus. Ein Spitalsbau ist mit der Errichtung von Wohn- oder Bürogebäuden nicht vergleichbar. Dieser Vergleich von Äpfeln mit Birnen hinkt gewaltig. Ein Spital rettet Leben, ein Wohngebäude für Reiche tut das nicht", stellt Wagner klar.

Hygienevorschriften, Leitungen für medizinische Gase, sterile OP-Räume, Räume zur Aufbereitung von Sterilgut, hochkomplexe Medizin- und Labortechnik und vieles mehr bedeuten in der Errichtung zweifelslos mehr Aufwand als zum Beispiel 57 Aufzüge.

Als zweiten Punkt führt Wagner die Arbeitsbedingungen der zum größten Teil migrantischen Arbeiter in Dubai an: „Die Arbeitsbedingungen, Einkommen und Rechte der Arbeitnehmer in Dubai sind höchst fragwürdig und mit heimischen Bedingungen zum Glück nicht vergleichbar. Unterbringungen in Massenquartieren. Ohne jede Hygiene, die Vorenthaltung von Löhnen, Entlassungen bei Krankheit und sogar Verhaftung bei gewerkschaftlichem Engagement – das sind die von Seidl gelobten ‚Großtaten‘ in Dubai." Für Wagner steht außer Frage, dass die Ausbeutung der Menschen auch die Kosten drückt. In Österreich werden ArbeitnehmerInnen auf Baustellen nach Kollektivvertrag bezahlt, es gelten Schutzbestimmungen für ArbeitnehmerInnen. Wer krank wird, wird nicht entlassen. Die schöne Glitzerwelt in Dubai, die dem Abgeordneten Seidl so großes Lob wert ist, ist nichts als Fassade auf dem Rücken von ausgebeuteten Arbeitern. So ein Vergleich hinkt daher nicht nur, er ist sogar höchst beschämend.“

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
Tom Woitsch
Kommunikation
(01) 4000-81 923
tom.woitsch@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001