CCC-Award 2018: Hochkarätige Jury bewertet Maßnahmen zur Qualität der Zusammenarbeit in Bauprojekten

Einreichungen sind noch bis 31. März 2018 möglich.

Wien (OTS) - Mit dem CCC-Award werden erstmals Einzelpersonen ausgezeichnet, die sich in besonderer Art und Weise für die Qualität der Zusammenarbeit bei Immobilien- und Infrastrukturprojekten – von der Projektidee bis zur fertigen Errichtung und Übergabe an den Betrieb – in Österreich engagiert haben. Unterstützt wird die Auszeichnung, welche von dem Verband der Ziviltechniker- und Ingenieurbetriebe Österreich (VZI) anlässlich seines 30-jährigen Jubiläums ins Leben gerufen wurde, durch eine achtköpfige Jury: Neben dem Präsidium des Verbandes treten Peter Kovacs (MA 34 | Bau- und Gebäudemanagement), Michael Monsberger (Technische Universität Graz | Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft) und Kurt Puchinger (Magistrat der Stadt Wien | Geschäftsgruppe für Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung) als Juryvorsitzende für höhere Qualität der Zusammenarbeit bei Immobilien- und Infrastrukturprojekten ein. Nominierungen sind noch bis 31. März 2018 möglich, alle Informationen unter: www.vzi.at/ccc-award-2018 

Kriterien des CCC-Awards

Die Bewertung der Einreichungen erfolgt auf Basis des Merkblatts der Österreichischen Bautechnik Vereinigung (öbv) „Kooperative Projektabwicklung – Empfehlungen zur erfolgreichen Umsetzung komplexer Bauvorhaben“ sowie dem Bestbieterkriterien-Katalog der Initiative „Faire Vergaben“. Die Verbesserung der Zusammenarbeit, kooperative Projektabwicklung sowie eine Steigerung der Qualität der Arbeitsbedingungen stehen dabei im Fokus der Jury.

Zur Nominierung zugelassen sind Einzelpersonen, die sich, in Verbindung mit einem Immobilien- oder Infrastrukturprojekt stehend, besonders für die Qualität der Zusammenarbeit - von der Projektidee bis zur fertigen Errichtung und Übergabe an den Betrieb - eingesetzt haben. Dazu zählen etwa Maßnahmen wie Teambuilding-Seminare, besondere Meeting-Formen, neue Tools zur einfacheren Kommunikation oder faire Vertragsgestaltung sowie Vergabe nach Bestbieterkriterien. Für die Nominierung ist lediglich das Ausfüllen eines Stammdatenblatts über die Homepage des Verbandes (www.vzi.at) erforderlich. 

Alle Informationen zum CCC-Award finden Sie unter www.vzi.at/ccc-award-2018

Gerne stellen wir druckfähiges Bildmaterial auf Anfrage zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Patrizia Flunger
DieFink | Agentur für Kommunikation
office@diefink.at
+43 (0) 680 20 26 248

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002