Wien-Innere Stadt: Nachtrag zur Festnahme nach schwerem Diebstahl

Wien (OTS) - Wie bereits berichtet hat am 24. März 2018 gegen 18.00 Uhr ein Polizist außer Dienst im Bereich der Johannesgasse einen 36-Jährigen wiedererkannt, gegen den eine aufrechte Festnahmeanordnung bestand.
Im Zuge der weiteren Ermittlungen hat sich jetzt herausgestellt, dass es sich bei dem Beschuldigten um keinen Gelegenheitsdieb gehandelt hat. Darüber hinaus wählte der 36-Jährige seine Opfer nicht zufällig aus, sondern hielt gezielt Nachschau nach Touristen.
Neben dem schweren Diebstahl mit einer Schadensumme von 45.000 Euro konnten dem Mann bis jetzt zumindest zwei weitere Diebstähle an Touristen zugeordnet werden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin Irina STEIRER
+43 1 31310 72116
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0005