Erfolg für erstes Electronic Sports Festival

6.230 Besucher waren am Wochenende live im Hallmann Dome dabei. Über 450.000 Seher verfolgten die Spiele im Live-Stream.

Gemeinsam mit der heimischen eSports-Szene konnten wir ein fulminantes Event für die Szene auf die Beine stellen und tausenden Besuchern einen Einblick in die faszinierende Welt der Electronic Sports geben. Das enorme Publikumsinteresse bestätigt, dass eSports auch in Österreich angekommen sind. Die Event-Premiere ist der Startschuss für eine noch größere Veranstaltung im Herbst, die wir wieder gemeinsam mit der Szene mit viel Leidenschaft und Herzblut planen werden
Electronic Sports Festival-Veranstalter Alexander Knechtsberger und Thomas Kroupa (DocLX Holding) sowie Lorenz Edtmayer und Maximilian Nimmervoll

Wien (OTS/LCG) - Zwei Tage lang wurde Wien mit der Premiere des Electronic Sports Festival – powered by T-Mobile zum eSports-Mekka. 6.230 Besucher verzeichnen die Organisatoren bei der Veranstaltung im Wiener Hallmann Dome. 400 Gamer matchten sich bei größten LAN-Party des Landes in Spielen wie „Counterstrike Global Offensive“, „League of Legends“, „Overwatch“, „Playerunknown’s Battlegrounds“, „DOTA 2“, „Rocket League“, „UT 2004“ oder „Hearthstone“ um die 20.000 Euro Preisgeld. Über das Streaming-Portal Twitch, das kürzlich von Amazon um eine Milliarde US-Dollar gekauft wurde, waren über 450.000 Seher aus der ganzen Welt bei den spannenden Turnieren dabei und auch Digitalisierungsministerin Margarete Schramböck stattete dem eSports Festival am Samstag einen Besuch ab. In der Explore-Area konnten sich eSports-Fans über aktuelle Produktneuheiten informieren und die Retro-Area feierte Bildschirm-Klassiker wie „Super Mario Kart“. Auch ein Business-Kongress begleitete die Veranstaltung, zu dem unter anderem EA-Games-Mitgründer Jeff Burton anreiste.

„Gemeinsam mit der heimischen eSports-Szene konnten wir ein fulminantes Event für die Szene auf die Beine stellen und tausenden Besuchern einen Einblick in die faszinierende Welt der Electronic Sports geben. Das enorme Publikumsinteresse bestätigt, dass eSports auch in Österreich angekommen sind. Die Event-Premiere ist der Startschuss für eine noch größere Veranstaltung im Herbst, die wir wieder gemeinsam mit der Szene mit viel Leidenschaft und Herzblut planen werden“, bilanzieren die Veranstalter Alexander Knechtsberger und Thomas Kroupa (DocLX Holding) sowie Lorenz Edtmayer und Maximilian Nimmervoll (DIAMIR Holding).

Weitere Informationen zum Electronic Sports Festival – powered by T-Mobile auf http://www.esports-festival.com.

+++ BILDMATERIAL +++
Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung.
Bildmaterial zum Electronic Sports Festival hier downloaden.

Rückfragen & Kontakt:

eSports Festival
Martin Binder-Blumenthal
Tel.: +43 699 11333027
mbb@esports-festival.com

leisure communications
Alexander Khaelss-Khaelssberg
Tel.: +43 664 8563001
akhaelss@leisure.at
https://twitter.com/akhaelss
https://www.leisure.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LSC0001