Büromöbelgruppe europäischen Formats wird realisiert: BGO Holding erhält grünes Licht für Kauf des Büromöbelherstellers hali

Wien (OTS) - Im Februar erwarb die BGO Holding GmbH der Unternehmer Erhard F. Grossnigg und Martin Bartenstein sämtliche Anteile am oberösterreichischen Büromöbel-Experten hali sowie eine Option auf alle Anteile am insolventen Büromöbel-Produzenten Svoboda. Die Bundeswettbewerbsbehörde stimmte dem Zusammenschluss nun – unter der Einhaltung zahlreicher Auflagen – zu.

Mit dem Ziel, eine Büromöbelgruppe europäischen Formats zu schaffen, kaufte die BGO Holding GmbH bereits im Februar 2018 sämtliche Anteile an der hali gmbh mit Sitz in Eferding bei Linz. Nach der ausführlichen Prüfung durch die Bundeswettbewerbsbehörde sowie einer zweiwöchigen Verlängerung der Zusammenschlussfrist gab die Behörde nun grünes Licht für die Übernahme der Anteile. An den Zusammenschluss sind zahlreiche Auflagen geknüpft. So verpflichtet sich die BGO Holding GmbH in den kommenden drei Jahren unter anderem zur Aufrechterhaltung von drei der derzeit vier Produktionsstandorte in Österreich (Waidhofen/Ybbs, Neudörfl/Leitha und Eferding). Für die Übernahme des insolventen Produzenten Svoboda wird nun eine Due-Diligence-Prüfung durch die BGO eingeleitet, die voraussichtlich in zwei Wochen ein Ergebnis bringen soll.

Österreichische Markenkraft für den europäischen Markt

„Der Prozess hat sich für uns sehr langwierig, zeit- und kostenintensiv gestaltet. Dennoch haben wir uns nicht von unserem Vorhaben abbringen lassen, einen Büromöbelhersteller europäischen Formats zu schaffen. Wir sehen hier eine große Chance, weit über die Grenzen Österreichs Bedeutung im Büromöbelbereich zu erlangen. Daher haben wir die von der Behörde gewünschten Auflagen - trotz wesentlicher betriebswirtschaftlicher Nachteile für uns – akzeptiert“, erklärt Erhard F. Grossnigg im Zuge der Entscheidung der Bundeswettbewerbsbehörde.

Unternehmer Martin Bartenstein schließt sich der Meinung Grossniggs an: „Ich freue mich über den für uns erfreulichen Ausgang des Zusammenschlussvorhabens, welches nach Prüfung zahlreicher relevanter Aspekte – darunter auch der tatsächlichen Marktanteile in Österreich – gewährt wurde. Der Erwerb und die Weiterführung unserer starken Marken sind beste Voraussetzungen für eine Steigerung der österreichischen Wettbewerbsfähigkeit innerhalb des europäischen Büromöbelmarktes. Dies wurde offensichtlich auch von der Bundeswettbewerbsbehörde entsprechend gewürdigt.“

Expertise im Büromöbel-Sektor

Die BGO Holding GmbH hatte bereits im März 2015 den niederösterreichischen Büromöbelhersteller BENE vor dem Konkurs gerettet und ein Jahr später wieder in die Gewinnzone geführt. Ende 2015 übernahm die BGO auch das burgenländische Unternehmen Neudoerfler Office Systems, das davor schon zu 100 Prozent zur Firmengruppe Grossniggs gehört hatte. Die im Februar 2018 erworbene hali gmbh ist derzeit einer der führenden Experten am heimischen Markt und perfektionierte in den vergangenen Jahren die Fertigungstechnologie für Büromöbel.

Über die Unternehmen

Die BGO Holding GmbH steht zu je 50% im Eigentum der Bartenstein Holding GmbH und der Austro Holding GmbH. Die BGO Holding GmbH hält 100% der Anteile an der BENE GmbH und 100% an der Neudoerfler Office Systems GmbH. Im Jahr 2016 beschäftigte die BENE GmbH, mit Sitz in Waidhofen an der Ybbs, 746 MitarbeiterInnen und erwirtschaftete einen Umsatz in Höhe von rund 151 Millionen Euro. Die Neudoerfler Office Systems GmbH, mit Sitz in Neudörfl an der Leitha, beschäftigte im Geschäftsjahr 2016 269 MitarbeiterInnen und erwirtschaftete einen Umsatz in Höhe von rund 44 Millionen Euro. Die Firma hali erwirtschaftet einen Umsatz von rund 45 Millionen Euro pro Jahr. Über 230 MitarbeiterInnen sind am Standort Eferding und den sieben Vertriebsniederlassungen österreichweit beschäftigt.


Rückfragen & Kontakt:

Purtscher Relations PR
Carola Purtscher
+43 1 505 01 18
c.purtscher@purtscherrelations.at
www.purtscherrelations.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0018