Welttag des Wassers. 22. März 2018.

Die natürlichste Form von Wasser: Mineralwasser aus Bad Vöslau. Vöslauer ruft zum verantwortungsvollen Umgang mit der wertvollen Ressource auf.

Bad Vöslau, 21. März 2018. (OTS) - Am 22. März wird – wie jedes Jahr seit 1992 – der von der UN initiierte Welttag des Wassers gefeiert und somit die Aufmerksamkeit auf die wichtigste Ressource der Menschheit gelenkt. Natürlichkeit bzw. „Nature for Water“ stehen im Zentrum des diesjährigen Weltwassertages.

Mineralwasser ist die natürlichste und wertvollste Form von Wasser. So wie es aus der Erde kommt – unbehandelt, vollkommen natürlich und rein – wird es auch abgefüllt und getrunken. „Gerade am Welttag des Wassers wollen wir unterstreichen, dass es nicht überall auf der Welt selbstverständlich ist, auf das wertvollste Wasser bzw. Mineralwasser zugreifen zu können. Natürliches, reines Mineralwasser wird direkt an der Quelle abgefüllt und darf – im Gegensatz zu Leitungswasser – nicht behandelt werden“, so Alfred Hudler, Vorstandsvorsitzender Vöslauer Mineralwasser AG.

Auch Herr und Frau Österreicher wissen dies zu schätzen. Im Jahr 2017 betrug der Mineralwasserkonsum pro Kopf rund 91 Liter, insgesamt wurden 795 Millionen Liter Mineralwasser in Österreich getrunken. Am häufigsten greifen die Österreicherinnen und Österreicher zum Mineralwasser aus Bad Vöslau, was Vöslauer zum beliebtesten und Nr. 1-Mineralwasser in Österreich macht.

Verantwortungsvoller Umgang mit der Ressource

Vöslauer Mineralwasser, das auch als Heilwasser zertifiziert ist, füllt seine wertvolle Ressource besonders nachhaltig ab. Der Quelle wird weniger Mineralwasser entnommen als durch natürlichen Zustrom wieder zufließt. „Wir gehen mit der wertvollen wie natürlichen Ressource Mineralwasser verantwortungsvoll und nachhaltig um, um sie auch noch für nachfolgende Generationen zu sichern. Vöslauer Mineralwasser hat seinen Ursprung vor 15.000 Jahren – wir tun alles dafür, dass es Österreichs beliebtestes Mineralwasser auch noch in 15.000 Jahren gibt“, so Hudler. In einer der tiefsten Quellen Europas, in 660 Metern Tiefe, ist Vöslauer Mineralwasser von allen Verunreinigungen geschützt. Seinen Ursprung nimmt es in der Eiszeit, vor rund 15.000 Jahren. Seine einzigartige Mineralisierung erfährt Vöslauer Mineralwasser auf seiner langen Reise durch vier verschiedene Gesteinsschichten. In Bad Vöslau tritt es artesisch an die Oberfläche und wird direkt am Quellort abgefüllt.

Österreichs beliebtestes, erfolgreichstes, sympathischstes Mineralwasser

Vöslauer ist Österreichs beliebtestes, erfolgreichstes sowie sympathischstes (vgl. Studie marketagent.com) Mineralwasser. Vöslauer Mineralwasser ist in den Sorten prickelnd, mild, ohne und superprickelnd erhältlich. Zudem ist das Mineralwasser aus Bad Vöslau Basis für alle Near Water und Tee Getränke von Vöslauer. Die Erfolge des breiten Produktsortiments zeigen sich auch in den Marktzahlen. So ist Vöslauer seit fast 20 Jahren klarer Marktführer in Österreich und hat einen Markanteil von über 40%, im Pfand- und Convenience-Bereich sogar von rund 50%. Vöslauer bietet die erfolgreichste Glasmehrwegflasche am Markt und gleichzeitig mit bis zu 70% den höchsten Recyclat-Anteil bei PET-Flaschen in der Branche. Vöslauer ist das beliebteste Mineralwasser der österreichischen Top-Gastronomie und auch in Deutschland sehr erfolgreich.

Rückfragen & Kontakt:

Vöslauer Mineralwasser AG
Mag. Sandra Bascha, sandra.bascha@voeslauer.at, +43 664 618 2141
Mag. Gertraud Auinger-Oberzaucher, auinger-oberzaucher@themata.at, +43 664 103 5587

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VLA0001