Wien-Innere Stadt: Verkehrsunfall mit Eigenverletzung

Wien (OTS) - Ein 24-jähriger Straßenbahnfahrer stand mit einer Garnitur am 15. März 2018 gegen 23:15 Uhr in der Schottengasse und fuhr aus der Station aus. Laut derzeitigem Ermittlungsstand lief ein 60-jähriger Fußgänger von der Schottenpassage in Richtung der Halltestelle. Laut Zeugenangaben wollte der Mann in die anfahrende Straßenbahn einsteigen und stieß mit dem Kopf gegen die Garnitur. Durch den Aufprall kam der 60-Jährige nicht zu Sturz, erlitt allerdings eine Platzwunde an der Stirn. An der Straßenbahngarnitur konnten keine Beschädigungen wahrgenommen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Daniel FÜRST
+43 1 31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002