Wien Museum: Mailath eröffnet Otto Wagner-Ausstellung

Erstmalige Gesamtpräsentation zum Schaffen des Meisterarchitekten

Wien (OTS) - 2018 jährt sich der 100. Todestag von Otto Wagner (1841-1918), einem der großen Wegbereiter der Wiener Moderne. Gewürdigt werden seine Bauten und Werke im Wien Museum am Karlsplatz.

Anlässlich der Ausstellungseröffnung Mittwochabend im Wien Museum sagte Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny: „Auf die Neuzeit umgelegt war Otto Wagner ein Popstar unter den Architekten, der Initiator dessen, was wir heute als Smart City bezeichnen. Er hat das Wiener Stadtbild maßgeblich geprägt. Die Gestaltung der Wiener Stadtbahn, das Postsparkassengebäude, die Kirche am Steinhof -allesamt eindrucksvolle Werke, die während seiner Schaffenszeit entstanden sind. Ich freue mich, dass das Wien Museum am Karlsplatz auf 1.000 m2 die herrlichen Werke und Gedanken Otto Wagners sowie dessen Persönlichkeit öffentlich ausstellt.“

Direktor Matti Bunzl konnte mehr als 1.200 BesucherInnen bei der Eröffnung begrüßen: „Es war überwältigend, so einen Andrang hatten wir noch nie. Die Ausstellung weckt enormes Interesse, auch international.“

Das Wien Museum zeigt neben Zeichnungen, Möbel und Modellen auch persönliche Gegenstände Wagners sowie eine ganze Epoche der Wiener Kultur und Geschichte: von der Ringstraße über das fin de siècle bis zum Ersten Weltkrieg. Die Mehrzahl der rund 500 Exponate stammt aus der Sammlung des Wien Museums, ergänzt um hochkarätige internationale Leihgaben. Zahlreiche Objekte sind zum ersten Mal öffentlich zu sehen.

Kuratoren der Ausstellung sind Mag. Eva-Maria Orosz und Dr. Andreas Nierhaus.

Ort: Wien Museum, Karlsplatz 8, 1040 Wien
Ausstellungsdauer: 15. März bis 7. Oktober 2018
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag und Feiertag, 10 bis 18 Uhr

Näheres zur Ausstellung:
www.wienmuseum.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Daniela Mantarliewa
Mediensprecherin Stadtrat Kultur, Wissenschaft & Sport
Tel.: +43 1 4000 81854
daniela.mantarliewa@wien.gv.at

Mag. Uschi Eripek
Kommunikation Wien Museum
Karlsplatz 8, 1040 Wien
Tel: (+43-1) 505 87 47-84072
Mail: ursula.eripek@wienmuseum.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007