FPÖ-Bösch: Die neue Regierung steht klar hinter unserem Bundesheer und seinen Soldaten

Wien (OTS) - „Das Budget für das Österreichische Bundesheer ist 2018 um über 112 Millionen Euro höher und wird auch 2019 um knapp 70 Millionen Euro aufgestockt, als ursprünglich veranschlagt. Dies ist ein deutliches Zeichen, dass die neue Regierung klar hinter dem Heer und seinen Soldaten steht. Von einer Einsparung oder sogar Kürzung kann überhaupt keine Rede sein und wird es auch im Personalbereich nicht geben“, stellte heute der freiheitliche Wehrsprecher und Vorsitzende des parlamentarischen Landesverteidigungsausschusses NAbg. Dr. Reinhard E. Bösch klar. 

„Die Bundesregierung bekennt sich klipp und klar dazu, dass bei der Sicherheit Österreichs nicht gespart wird - das Bundesheer leistet hierzu einen immanenten Beitrag. Die herbeigeführte Trendwende zur Wiederherstellung unserer Verteidigungsfähigkeit ist mit den neu budgetierten Mitteln gesichert, große und wichtige Investitionen sind allerdings nur durch Sonderinvestitionspakete unter Einbindung des Parlaments möglich, dies war auch schon in der Vergangenheit so üblich“, erklärte Bösch.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0008