Wien-Donaustadt: zahlreiche Verletzte bei Unfall mit Linienbus und Sattelschlepper

Wien (OTS/RK) - Bei einem Zusammenstoß eines Gelenksbusses und eines Sattelschleppers in der Erzherzog-Karl-Straße in Stadlau sind Mittwochvormittag eine Frau schwer, zwei Erwachsene und fünf Kinder leicht verletzt worden. Der Bus war mit etwa 70 Personen besetzt, darunter auch Kinder von Volksschulklassen mit ihren Lehrerinnen. Der Lkw kollidierte mit dem Gelenksbus etwa in der Mitte auf der
rechten Seite. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Die alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr Wien betreuten gemeinsam mit der Berufsrettung Wien und dem Arbeiter Samariterbund die Verletzten und die Fahrgäste. Die Berufsrettung Wien übernahm die notfallmedizinische Versorgung und war mit einem K-Zug im Einsatz.

Während der Bergung der havarierten Fahrzeuge baute die Feuerwehr vorsorglich einen Brandschutz auf. Der Linienbus wurde von Kräften der Wiener Linien abgeschleppt, der Sattelschlepper wurde durch die Feuerwehr von der Fahrbahn entfernt, ausgeflossene Betriebsmittel wurden gebunden und die Fahrbahn provisorisch gereinigt. Die Erzherzog-Karl-Straße war stadteinwärts für den Verkehr während der Aufräumarbeiten komplett gesperrt. Die Unfallursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

Pressebilder in Kürze unter: wien.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Magistratsabteilung 68 -
Feuerwehr und Katastrophenschutz
1010 Wien, Am Hof 9

Brandkommissär Lukas Schauer
Mobil: 0676 8118 68122
E-Mail: pressestelle@ma68.wien.gv.at
Internet: www.feuerwehr.wien.at

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
dr@ma53.wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011