Türkei zwischen Fiktion und Realität - Das Heulen der Grauen Wölfe in Wien

Diese Veranstaltung von "Medien im Zeitgeist" ist topaktuell. Es geht um den Paragraf 301 im türkischen Gesetzbuch.

Wien (OTS) - Der ehemalige ORF-Journalist Heinz Kokoschansky betreibt ein Nachrichtenportal im Internet, legt sich wegen der Vorgänge in der Türkei mit Ankara und Erdoğan an. Denn, nach Paragraf 301 des türkischen Strafgesetzes soll Kokoschansky ausgeliefert werden. Wie verhält sich die österreichische Regierung? Wird sie dem Druck standhalten oder mitspielen?

Doch - auch in Wien ist der Enthüllungsjournalist nicht sicher. Wer steckt hinter den Grauen Wölfen? Was beabsichtigt Osmanen Germania?

Die Story ist fiktiv, es ist ein packender Polit-Thriller, hautnah am Zeitgeschehen.

Mit dem Autor Günther Zäuner spricht ÖJC-Präsident Prof. Fred Turnheim über seine Recherchen rund um die in Wien lebenden Türken. Wie stark ist der Einfluss des türkischen Präsidenten auf seine Landsleute in Österreich und wie funktioniert die türkische Mafia in Wien.

Zäuner, geb. 1957 in Wien; Studium der Klassischen Philologie, Geschichte und Zeitgeschichte, musikalische Ausbildung. Freier Schriftsteller, Sachbuch- und Drehbuchautor, Dokumentarfilmer, Journalist; Verfasser der erfolgreichen "Kokoschansky-Thriller"; zahlreiche Kurzkrimis in verschiedenen Anthologien; spezialisiert auf organisierte Kriminalität, Geheimdienste, Drogen, Sektenunwesen, Rechtsextremismus, Terrorismus und Politik. Der Autor ist aktiv im "Writers-In-Prison"-Committee des PEN-Club tätig.

Musikalisch untermalt wird die Veranstaltung von einem türkisch-iranischen Musik Duo: Algül, der Türke ist seit 27 Jahren in Wien und Alewit. Sein Partner ist Adibdoost, Iraner. Er saß in Teheran im Evrin-Gefängnis, weil er mit den Mullahs nicht klar kam.

Ein spannender Abend über das Handeln der Türken, der Grauen Wölfe und ausländischer Geheimdienste in Wien:

Am Donnerstag, 22. März 2018, 18:30 Uhr
Hotel Zeitgeist Vienna, 1100 Wien, Sonnwendgasse 15

"Medien im Zeitgeist" ist eine gemeinsame Veranstaltung des Österreichischen Journalisten Clubs und des Hotel Zeitgeist in Wien. Medienpartner ist W24.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung bis Montag, 19. März 2018 an organisation@oejc.at.

ANMELDUNG UNBEDINGT ERFORDERLICH!

Lesung und Diskussion: Türkei zwischen Fiktion und Realität - Das
Heulen der Grauen Wölfe in Wien


Mit dem Autor Günther Zäuner spricht ÖJC-Präsident Prof. Fred
Turnheim über seine Recherchen rund um die in Wien lebenden Türken.
Wie stark ist der Einfluss des türkischen Präsidenten auf seine
Landsleute in Österreich und wie funktioniert die türkische Mafia in
Wien.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

Datum: 22.3.2018, 18:30 - 21:30 Uhr

Ort:
Hotel Zeitgeist Vienna
Sonnwendgasse 15, 1100 Wien

Url: http://www.oejc.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Journalisten Club
Margarete Turnheim
Generalsekretariat
+43 1 98 28 555-0
office@oejc.at
www.oejc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OJC0001