Eröffnung des neu gestalteten Autohauses Senker in Ybbs

LH Mikl-Leitner: Familienbetriebe sind das Rückgrat unserer Wirtschaft

St. Pölten (OTS/NLK) - Auf einer Fläche von rund 20.000 Quadratmetern entstand in Ybbs an der Donau an der Porschestraße ein völlig neu gestalteter Standort für das Autohaus Senker. Die offizielle Eröffnung erfolgte am heutigen Freitag u. a. durch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, die Eigentümerinnen Gertraud und Ilse Senker, Geschäftsführer Harald Heiß, Porsche Austria Geschäftsführer Wilfried Weitgasser, Seat Geschäftsführer Wolfgang Wurm, Vizebürgermeister Herbert Scheuchelbauer und Thomas Schwarz, Leiter der Niederlassung Ybbs. Die Segnung des neuen Autohauses nahm Pfarrer Johann Wurzer vor. Neben vielen Kunden und Geschäftsfreunden waren auch zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft und Kommunalpolitik gekommen.

„Familienbetriebe sind das Rückgrat unserer Wirtschaft“, sagte die Landeshauptfrau im Gespräch mit Moderator Andy Marek. „Innovationen sind wichtig und notwendig, und die Basis dafür sind Bildung und Ausbildung“, fuhr Mikl-Leitner fort. 870 Lehrlinge habe das Autohaus Senker in den letzten 67 Jahren an den fünf Standorten ausgebildet, unterstrich sie. „Wer eine Lehre macht, hat die beste Basis, eine Erfolgsgeschichte für das eigene Leben zu schreiben“, betonte Mikl-Leitner. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das beste Kapital eines Betriebes“, so die Landeshauptfrau. Aufgrund der Forcierung der Elektromobilität und aufgrund des energieautarken Gebäudes habe sich die Firma Senker zu einem Vorreiter in diesem Bereich entwickelt, hielt sie fest. Im Vorjahr seien exakt 1.435 Elektro-Fahrzeuge in Niederösterreich zugelassen worden, sagte die Landeshauptfrau.

„Im Frühjahr 2017 konnten wir mit dem Bauvorhaben beginnen. Wir wollen unsere Kunden auch weiterhin mit maßgeschneiderten Mobilitätslösungen und persönlicher Beratung begeistern“, so Geschäftsführer Harald Heiß. Deshalb habe sich das Familienunternehmen auch für eine großzügige Erweiterung des seit 1962 bestehenden Autohauses in Ybbs an der Donau entschieden. Thomas Schwarz, Leiter der Niederlassung in Ybbs, ergänzte: „Wir können auf dem großen Areal immer rund 200 Fahrzeuge präsentieren“. Vizebürgermeister Herbert Scheuchelbauer meinte: „Ybbs ist eine historisch sehr alte Stadt, wir sind aber auch eine sehr junge Kommune mit vielen Betrieben und Bildungseinrichtungen.“ Porsche Austria Geschäftsführer Wilfried Weitgasser und Seat Geschäftsführer Wolfgang Wurm bedankten sich bei der Familie Senker für die gute Partnerschaft.

Das Autohaus Senker existiert seit 1950 und hat neben Ybbs an der Donau noch Standorte in Amstetten, Haag, Waidhofen an der Ybbs und Melk. Mehr als 26.000 Kunden werden von rund 290 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den fünf Standorten betreut. Insgesamt vermarktet das Autohaus Senker jährlich rund 3.300 Neuwagen und 1.300 Gebrauchtwagen. Das Team erbringt jährlich etwa 130.000 Servicestunden. Derzeit erhalten 40 junge Damen und Herren das Rüstzeug für ihre berufliche Karriere.

Mit dem Neubau des Standortes in Ybbs ist ein weiterer E-Stützpunkt für VW im Mostviertel entstanden. Durch die Photovoltaikanlage und die Wasserwärmepumpe wird eine optimale Energiebilanz für das Autohaus in Ybbs erreicht. Auch der Werkstattbereich wurde großzügig erweitert und ist am neuesten Stand der Technik.

Nähere Informationen unter www.senker.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006