"Pro und Contra" morgen mit "Kärnten wählt: Die große Konfrontation der Spitzenkandidaten" - vier Tage vor der Wahl auf PULS 4

Morgen, Mittwoch, um 22:15 Uhr treffen die Spitzenkandidaten im Klagenfurter VolXhaus aufeinander - bei "Pro und Contra" um 20:15 Uhr auf PULS 4.

Wien (OTS) - ÖVP und FPÖ befinden sich im Aufwärtstrend. Doch in Kärnten ticken die Uhren anders: Sogar eine absolute Mehrheit scheint für SPÖ-Landeshauptmann Peter Kaiser bei der Landtagswahl am 4. März möglich. Dennoch könnte er am Ende in Opposition gehen müssen: Nämlich dann, wenn FPÖ und ÖVP zusammen eine Mehrheit bekommen und wie auf Bundesebene miteinander koalieren. FPÖ-Spitzenkandidat Gernot Darmann könnte dann künftig die Geschicke des südlichsten Bundeslands leiten.

Für die Kleinparteien NEOS, Team Kärnten und vor allem die Grünen wird es haarscharf: Umfragen sehen sie knapp bei oder unter jenen fünf Prozent, die den Einzug in den Landtag bedeuten. Ein Nicht-Einzug wäre vor allem für die krisengebeutelten Grünen ein weiterer herber Rückschlag.

Wer kann also wenige Tage vor der Wahl noch entscheidende Stimmen holen, die am Ende über das politische Überleben entscheiden könnten? Die große Konfrontation der sechs Spitzenkandidaten vor Ort im Klagenfurter VolXhaus morgen, am 28. Februar, um 22:15 Uhr auf PULS 4.

Gäste:
Peter Kaiser, SPÖ-Spitzenkandidat und Kärntner Landeshauptmann
Gernot Darmann, FPÖ-Spitzenkandidat und Landesrat
Christian Benger, ÖVP-Spitzenkandidat und Landesrat
Rolf Holub, Spitzenkandidat der Grünen und Landesrat
Gerhard Köfer, Spitzenkandidat des Team Kärnten und Landesrat
Markus Unterdorfer-Morgenstern, Spitzenkandidat der NEOS, Immobilien-Unternehmer und Schlagersänger („Marco Polo“)

Rückfragen & Kontakt:

cornelia.doma@prosiebensat1puls4.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PCT0001