„profil“: Burschenschaft „Bruna Sudetia“ teilte Liedzeile der SS auf Facebook

Die Fanpage wurde nach der Liederbuch-Affäre gelöscht – „profil“ veröffentlicht zuvor gespeicherte Screenshots

Wien (OTS) - Das Nachrichtenmagazin „profil“ berichtet in seiner Montag erscheinenden Ausgabe von einschlägigen Postings durch die Facebook-Fanseite der Wiener Burschenschaft „Bruna Sudetia“. Die Seite wurde zwar unmittelbar nach der Liederbuchaffäre gelöscht, doch „profil“ hatte die Postings bereits zuvor gespeichert.

So wurde etwa die erste Zeile des Treuelieds der SS von der „Brunen“-Page geteilt: „Wenn alle untreu werden, so bleiben wir doch treu.“ In einem anderen Beitrag steht: „Heil Deutsche Burschenschaft!“ Das dazugehörige Bild zeigt den Obmann der Burschenschaft, Herwig Götschober, wie er zum 200-jährigen Jubiläum der Burschenschaften einen Tanne pflanzt. 2014 und 2015 besuchten die „Brunen“ mehrere Demos der fremdenfeindlichen Pegida im ostdeutschen Dresden. Auf einem der Fotos posiert Götschober vor einer Deutschland-Flagge. Laut dem „profil“-Bericht erhielt ein weiteres Demo-Bild ein „Gefällt mir“ von FPÖ-Nationalrat Christian Höbart.

Die „Bruna Sudetia“ beschrieb ihr Selbstverständnis auf einer früheren Version ihrer Website (2004) so: „Der Brune tritt jederzeit für die Einigkeit und Freiheit Gesamt-Deutschlands ein.“

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0001