ASFINAG Verkehrsausblick: Ferienende mit starkem Rückreise-Verkehr aus Skigebieten

Höhepunkt wird für Samstagvormittag erwartet; weitere Schneefälle im Süden Österreichs

Wien (OTS) - Die dritte Staffel der Semesterferien in Österreich geht am kommenden Wochenende zu Ende. Zeitgleich mit Oberösterreich und der Steiermark enden auch die Semesterferien in Teilen der Slowakei und in Polen. Die ASFINAG rechnet daher mit starkem Rückreiseverkehr aus allen Skigebieten. „Der Höhepunkt ist sicher Samstagvormittag“, sagt Christian Ebner vom ASFINAG Verkehrsmanagement, der appelliert, für die Rückfahrt ausreichend Zeit und auch Pausen einzuplanen.

Für Verzögerungen sorgen zudem weiter die anhaltenden Grenzkontrollen  auf deutscher Seite bei den Grenzübergängen A 1 West Autobahn, A 8 Innkreis Autobahn und A 12 Inntal Autobahn.

Weitere Schneefälle und Kältewelle

Vor allem im Süden ist in den kommenden Tagen auch weiterhin mit Schneefällen zu rechnen, dazu kommt ab Sonntag eine Kältewelle. Die ASFINAG appelliert an alle Verkehrsteilnehmenden, ihr Fahrverhalten an die Bedingungen anzupassen, vor allem das Tempo bei winterlichen Verhältnissen zu reduzieren und mehr Abstand zu halten. Ebner: „Und bitte unbedingt nur mit einem winterfesten Fahrzeug mit guten Winterreifen fahren.“

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Walter Mocnik
Pressesprecher Steiermark und Kärnten
Tel.: +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001