Gegendarstellung

Wien (OTS/SK) - „Sie verbreiten auf der Website https://www.ots.at/ seit dem 26. Jänner 2018 in einer Originaltext-Presseaussendung mit dem Titel „Lindner: FPÖ-Funktionär von Verbotsgesetz betroffen?“ und dem Untertitel „FPÖ-Funktionär und Burschenschafter verteilt NS-Propagandabild gegen Schwule“ folgende Behauptung über den Bundesobmann des Rings freiheitlicher Studenten (RFS) Lukas Feichtenschlager:

Lukas Feichtenschlager verteilte auf der Montanuniversität Leoben Flyer, die ein NS-Propagandabild von Wolfgang Willrich zeigen, einem überzeugten Nationalsozialisten, SS-Mitglied und Vertreter der nationalsozialistischen Rassenlehre.

Diese Behauptung ist insoweit falsch, als Lukas Feichtenschlager solche Flyer niemals irgendwo verteilt hatte.“

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004