„Versehrte Seelen“ beim „Bergdoktor“: Neue Episode am 7. Februar in ORF 2

Dreharbeiten zum neuen Winterspecial mit Hans Sigl, Heiko Ruprecht, Monika Baumgartner und Ronja Forcher

Wien (OTS) - Hans Sigl öffnet am Mittwoch, dem 7. Februar 2018, um 20.15 Uhr in ORF 2 für die neue Episode „Versehrte Seelen“ wieder seine „Bergdoktor“-Praxis: Dieses Mal kümmert er sich um ein 14-jähriges Mädchen, dessen Leben von einer Blutspende abhängt. Doch die Mutter, die als Spenderin infrage kommt, will nichts von ihrem Kind wissen – aber Dr. Gruber gibt so schnell nicht auf. In Ellmau und Umgebung laufen währenddessen bereits Dreharbeiten zu einem neuen „Bergdoktor“-Winterspecial mit dem Titel: „Der Preis des Lebens“. Dabei wird eine Skitour für Hans Sigl und seine Begleiter zum posttraumatischen Gefühlschaos. Neben Sigl spielen in diesem 90-Minüter erneut Heiko Ruprecht, Monika Baumgartner und Ronja Forcher sowie u. a. auch Nadeshda Brennicke, Stephan Kampwirth, Frederik Götz und Sina Tkotsch. Regie führt Florian Kern nach einem Drehbuch von Rainer Ruppert und Tim Krause. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Februar 2018.

„Der Bergdoktor – Versehrte Seelen“: 7. Februar, 20.15 Uhr, ORF 2

Die elternlos aufwachsende Lena erkrankt lebensbedrohlich. Einzig eine Blutspende ihrer nächsten Verwandten könnte die 14-Jährige retten. Martin gelingt es, Lenas Mutter Katharina Winkler aufzuspüren. Diese will zwar nichts von ihrem Kind wissen, so schnell gibt Martin aber nicht auf. Daheim geht Martins Mutter Lisbeth ihrem Schwager derweil so gut wie möglich aus dem Weg. Martin selbst stört vor allem der wachsende Einfluss, den Ludwig auf Lilli nimmt und der mittlerweile bereits deutlich zu spüren ist.

Mit Hans Sigl (Martin Gruber), Heiko Ruprecht (Hans Gruber), Ronja Forcher (Lilli Gruber), Monika Baumgartner (Lisbeth Gruber), Nicole Beutler (Irena Bornholm), Christian Kohlund (Ludwig Gruber), Natalie O’Hara (Susanne Dreiseitl) u. a.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001