Presseaussendung der Botschaft der Republik Türkei in Wien betreffend die Operation Olivenzweig

Wien (OTS) - Die Türkischen Streitkräfte haben erklärt, dass jegliche Munition, welche durch internationales Recht, sowie internationale Verträge verboten ist, unter anderem Napalm, chemische, biologische, etc. nicht eingesetzt wird.

Solche Munition befindet sich nicht in dem Inventar der Türkischen Streitkräfte. Wie immer werden während der Operation Olivenzweig der Türkischen Streitkräfte nur Terroristen anvisiert. Zivilisten und Unschuldige werden in keiner Weise anvisiert.

Religiöse und kulturelle Stätte, historische Artefakte und archäologische Überreste, sowie öffentliche Einrichtungen sind im Rahmen der Operation Olivenzweig in keiner Weise Ziele der Türkischen Streitkräfte.

In diesem Zusammenhang treffen wir in letzter Zeit des Öfteren auf gewisse Publikationen und Aktivitäten, welche darauf abzielen, für Desinformation zu sorgen, um die Legitimität der Operation Olivenzweig zu untergraben.

Es liegt auf der Hand, dass diese Unternehmungen, welche auf Lügen und Verleumdungen basieren, von Terrororganisationen wie die von der EU als Terrororganisation eingestuften PKK und ihren berüchtigten Anhängern in die Welt gesetzt und beauftragt werden.

Das Ziel dieser Publikationen ist es, die Operation Olivenzweig, welche in jeglicher Hinsicht legitim ist und transparent durchgeführt wird, in Zweifel zu ziehen. Aus diesem Grund sollte solchen Publikationen keine Beachtung geschenkt werden.

Jegliche Ziele, welche von den Türkischen Streitkräften unter Beschuss gestellt werden, werden strikt dokumentiert.

In diesem Zusammenhang agieren die Türkischen Streitkräfte mit höchster Vorsicht und Sensibilität, um neben den Zivilisten auch die Umgebung vor Schäden zu bewahren.

Außerdem erklärte der Türkische Verteidigungsminister, dass es während der Operationen der Türkischen Streitkräfte in Syrien bis dato keine zivilen Verluste gegeben hat.

Rückfragen & Kontakt:

Botschaft der Republik Türkei in Wien
Presseabteilung
Ebru Irmak
botschaft.wien@mfa.gov.tr

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010