VP-Schwarz an Himmer: Deutsch-Förderklassen sind das Gebot der Stunde

20.000 außerordentliche Schülerinnen und Schüler in Wien – Rot-Grün muss Realitätsverweigerung abschütteln

Wien (OTS) - „Die PISA-Ergebnisse zeigen klar, dass der Status-quo der rot-grünen Deutschförderung mit mittlerweile 20.000 außerordentlichen Schülern in eine Sackgasse führt. Rot-Grün muss die hartnäckige Realitätsverweigerung hier endlich abschütteln und sich eingestehen, dass es notwendige und grundsätzliche Adaptierungen in der Bundeshauptstadt braucht. Deutsch-Förderklassen sind gerade in Wien ein Gebot der Stunde“, so ÖVP Wien Bildungssprecherin Gemeinderätin Sabine Schwarz zu aktuellen Aussagen von Stadtschulratspräsident Himmer.

Es gehe darum, allen Schülerinnen und Schülern von Beginn an die gleichen Chancen zu bieten, damit sie eine erfolgreiche Schulkarriere absolvieren können. Die Entscheidung der Bundesregierung, endlich Deutsch-Förderklassen einzurichten sei für alle Kinder in Österreich, aber besonders für jene in Wien, der einzige und richtige Weg. Immerhin gehe es um nichts weniger als die Zukunft der Kinder. „Wien hat hier ein eklatantes Problem und nur Deutsch-Förderklassen können hier Abhilfe schaffen“, so Schwarz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 905
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001