26. Jänner: Demonstration gegen den FPÖ-Burschiball

Demonstration des Bündnisses "Offensive gegen Rechts" am Tag des rechtsextremen Burschenschafterballs vom Schottentor, über Getreidemarkt bis zum Girardipark. Beginnzeit ist 17h.

Wien (OTS) - „Wir demonstrieren gegen den Burschenschafterball, um nach der Großdemonstration gegen die Schwarz-Blaue Regierung, erneut ein deutliches Zeichen gegen Rechtsextremismus und Neofaschismus zu setzen“, so Julia Hess von der Offensive gegen Rechts und hält fest: „Die Enthüllungen um die Nazilieder bei der Burschenschaft des FPÖ-NÖ-Spitzenkandidaten Landbauer zeigen wieder den wahren Charakter der deutschnationalen Burschenschaften. Sie sind das Bollwerk des österreichischen Rechtsextremismus und das Verbindungsglied zwischen der parlamentarischen und außerparlamentarischen Rechten.“

Heuer jähren sich die Proteste gegen den Akademikerball, früher WKR-Ball, zum zehnten Mal. Die Demonstration richtet sich dieses mal nicht nur gegen den Ball selbst, sondern auch gegen die Schwarz-Blaue Regierung. Diese hat es erst ermöglicht, dass zahlreiche Rechtsextreme aus dem burschenschaftlichen Milieu nun hohe Ämter und Posten im Staat besetzen. Der Rechtsextremismus explodiert in Österreich und alle paar Tage dominieren rassistische und hetzerische Ausfälle der FPÖ die öffentliche Diskussion.

Julia Hess dazu: „Die Schwarz-Blaue Regierung plant den größten Sozialabbau in der 2. Republik und die in der Regierung angekommenen deutschnationalen Burschenschafter feiern Sekt-trinkend in der Hofburg. Der 12-Stunden-Tag für ArbeiterInnen, die geplanten Studiengebühren und die Verschärfungen für arbeitslose Menschen passen perfekt in das menschenverachtende Weltbild der Burschenschafter. Hauptsache man kann weiter gegen Menschen hetzen, die vor Hunger, Krieg und Elend fliehen!“

Abschließend möchte die Offensive gegen Rechts festhalten, dass die Stimmungsmache der Wiener Polizei gegen die antifaschistische Demonstration an Lächerlichkeit kaum zu überbieten ist. Während die Polizei in aller Öffentlichkeit davon phantasiert, dass „in Deutschland, aber auch in Italien, der Slowakei, Tschechien und Ungarn“ für die Demonstration „rekrutiert“ wird, konnte uns bis heute kein einziger Name einer dieser angeblich mobilisierenden Gruppen genannt werden.

Demonstration gegen den Akademikerball in der Hofburg in Wien:
Freitag, 26.Jänner 2018, 17h
Treffpunkt: Schottentor – Universität Wien
Facebook: https://www.facebook.com/events/254353128434007/

Rückfragen & Kontakt:

Offensive gegen Rechts:
offensivegegenrechts@riseup.net, 06644878199

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0003