Max Lercher: Wo bleiben die Konsequenzen in der Causa Landbauer?

Die ÖVP redet von roten Linien und handelt nicht Die ÖVP redet von roten Linien und handelt nicht

Wien (OTS/SK) - „Die Causa Landbauer stellt sich für Schwarz-Blau offenbar folgendermaßen dar: Irgendwer hat irgendwann ein Naziliederbuch in Udo Landbauers Verbindung geschrieben. Udo Landbauer tut nun so, als wäre ihm nie aufgefallen, dass er mit Rechtsextremen in einer Verbindung ist. Gestern hat er das dann scheinbar überrascht erfahren und redet sich nun auf sein Alter heraus. Da muss man schon fragen: Für wie blöd halten die die Wähler in Niederösterreich eigentlich? Die Wahrheit ist, niemand mit einem Mindestmaß an politischem Anstand ist Teil einer solchen Verbindung. Aber die Wählerinnen und Wähler in Niederösterreich werden ohnehin wissen, wie sie das beurteilen“, sagt Max Lercher, der Bundesgeschäftsführer der SPÖ, heute, Mittwoch. ****

„Die Konsequenz muss eindeutig sein: Es kann nur der sofortige Rücktritt von Udo Landbauer sein. Aber auch die ÖVP darf sich nicht aus der Verantwortung stehlen. Sie muss als Mindestmaß des Anstandes sofort die Koalition mit Udo Landbauer und seiner FPÖ-Truppe in Wiener Neustadt beenden. Alles andere wäre unverantwortlich. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner ist aber auch aufgerufen, alle Überlegungen über ein schwarz-blaues Arbeitsübereinkommen nach der Landtagswahl sofort einzustellen. So lange dort ein Udo Landbauer in Spitzenfunktion tätig ist, braucht man darüber gar nicht nachdenken. Das gilt auch für Bundeskanzler Sebastian Kurz, der seinen Koalitionspartner Heinz-Christian Strache dazu verpflichten muss, Landbauer auszuschließen, da eine solche Person als Spitzenfunktionär einer Regierungspartei massiven Schaden für Österreichs Ansehen in der Welt bedeutet“, sagt Lercher. (Schluss) dst/mb/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001