QIAGEN erhält FDA-Freigabe für ersten JAK2-Test als Diagnostikum für zusätzliche myeloproliferative Neoplasien

Hilden, Deutschland, und Germantown, Maryland (USA) (ots) -

Der erweiterte Anwendungsbereich des ipsogen-Tests erfüllt die diagnostischen Testanforderungen der aktuellen WHO-Leitlinien für alle myeloproliferative Neoplasien

QIAGEN (NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) gab heute bekannt, dass es für das ipsogen JAK2 RGQ PCR Kit (ipsogen JAK2 Assay) die Freigabe der US-amerikanischen Arzneimittelzulassungsbehörde FDA als Diagnostikum für alle myeloproliferativen Neoplasien (MPN) erhalten hat. MPN sind eine Gruppe von Krebserkrankungen, bei denen unreife Blutzellen im Knochenmark nicht normal heranreifen und zu gesunden Blutzellen werden.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier http://ots.de/lTmae

Rückfragen & Kontakt:

QIAGEN

Investor Relations
John Gilardi
+49 2103 29 11711
E-Mail: ir@QIAGEN.com

Public Relations
Dr. Thomas Theuringer
+49 2103 29 11826
E-Mail: pr@QIAGEN.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0019