FP-Landbauer: Kinderskikurs statt teurem Wahlkampffinale

FPÖ Spitzenkandidat fordert Einheimischen-Tarife für Niederösterreicher

St. Pölten (OTS) - „Ich will, dass jedes Kind in Niederösterreich wieder skifahren kann“, sagt FPÖ-Spitzenkandidat LAbg. Udo Landbauer, MA. Unter diesem Motto veranstaltet Udo Landbauer am Freitag von 13 bis 16 Uhr einen gratis Kinderskikurs am Semmering. „Alle Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren sind herzlich eingeladen. Als gelernter und ehemaliger Skilehrer freue ich mich ganz besonders, den Kurs mit unseren Jüngsten begleiten zu dürfen. Die Arbeit mit den Kleinen macht extrem viel Spaß“, freut sich Landbauer. Statt einer teuren Schlusskundgebung macht Landbauer darauf aufmerksam, dass sich viele Familien das Skifahren gar nicht mehr leisten können.

Seit der Saison 2004/2005 sind die Tageskarten durchschnittlich um 44 Prozent teurer geworden. Bei den sechs-Tage-Skipässen ist der Preis um satte 52 Prozent gestiegen. „Die teuren Skipässe führen oft dazu, dass immer weniger Kinder in den Genuss des Wintersports kommen“, schlägt Landbauer Alarm.

Landbauer fordert für die niederösterreichischen Landsleute Einheimischen-Tarife: „Ich will, dass unsere Familien den Skisport möglichst günstig ausüben können – davon profitieren auch unsere Skigebiete. Mit leistbaren Einheimischen-Tarifen schaffen wir eine Win-win-Situation für unsere Familien mit Kindern und die Unternehmer.“

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag
Alexander Murlasits
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
+43 699 150 55 283
alexander.murlasits@fpoe.at
www.fpoe-noe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0001