„Auftrag Bildung. Trägerinitiative Kinderbetreuung“ zum Tag der Elementarbildung 2018

In der Elementarpädagogik braucht es Mut zu großen Lösungen

Wien (OTS) - Auch unsere Initiative ruft an diesem Tag die Bedeutung der elementaren Bildung für die Zukunft jedes einzelnen Kindes – und damit des ganzen Landes – in Erinnerung.  

An diesem Tag ist die Hoffnung groß, dass die politisch Verantwortlichen die Zeichen der Zeit erkennen und allen Kindern unseres Landes gleiche Bildungschancen von Anfang an ermöglichen, indem sie österreichweit gültige Standards erarbeiten, umsetzen und Transparenz bei den Bildungskosten schaffen. 

„Das Eigentliche ist unsichtbar.“ („Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry)

Der Tag soll aber auch genutzt werden, um allen engagierten Menschen in der Kinderbildung und -betreuung zu danken, die immer wieder unter schwierigen Rahmenbedingungen den Spagat im Alltag schaffen. Sie leben und arbeiten einerseits unter gestiegenen und steigenden bürokratischen Anforderungen bei gleichzeitig beschränkten Ressourcen und sorgen andererseits mit unzähligen „leisen Leistungen“ wie Trösten, Lachen, Motivieren, Zuhören, Halten, Zugewandt-Sein etc. für ein Strahlen in mehr als 600.000 Kinderaugen. Vielen Dank für diese großartige Arbeit in den Kinderbildungs- und Kinderbetreuungseinrichtungen! 

Kinderfreunde, Hilfswerk, Volkshilfe, Caritas und St. Nikolausstiftung haben sich unter dem Namen „Auftrag Bildung. Trägerinitiative Kinderbetreuung“ zusammengeschlossen, um Anliegen und Positionen im Bereich der Elementarpädagogik gemeinsam zu vertreten. Als bundesweit bzw. länderübergreifend tätige, gemeinnützige Träger privater Kinderbetreuungseinrichtungen ist es das Ziel, praktisches Know-how und fachliche Inputs gezielt einzubringen. Die Initiative bezieht gerne auch weitere Trägerorganisationen in den Zusammenschluss mit ein, Gespräche dazu laufen schon.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gabriele Zwick
Marketing & Kommunikation
St. Nikolausstiftung
Erzdiözese Wien
Stephansplatz 6/2/3, 1010 Wien
Tel: 0664 610 13 98
g.zwick@nikolausstiftung.at

DI Roland Wallner
Medien und Öffentlichkeitsarbeit
Hilfswerk Österreich
Grünbergstraße 15/2/5, 1120 Wien
Tel. 01 / 4057 500-230
roland.wallner@hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIK0002