"Einsatz nach Noten - Militärmusik Niederösterreich"

"Unterwegs in Österreich" am Samstag, 27. Jänner 2018 um 16.30 Uhr in ORF 2

St. Pölten (OTS) - Sie sind Vollblutmusiker in Uniform und spielen Radetzkymarsch und Donauwalzer gleichermaßen perfekt wie Kompositionen von Antonio Vivaldi oder Udo Jürgens: Die Musikerinnen und Musiker der Militärmusik Niederösterreich. Seit mehr als 60 Jahren gibt es diese Einrichtung, rund 300 Auftritte haben sie alleine im abgelaufenen Jahr 2017 absolviert – vom großen Frühjahrskonzert im Festspielhaus St. Pölten bis zur Soldatenwallfahrt in Lourdes, vom örtlichen Platzkonzert bis zum Zapfenstreich.

Eine TV-Dokumentation aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich (Gestaltung: Werner Fetz, Kamera: Andreas Kotzmann, Helmut Muttenthaler) blickt am Beispiel einer jungen Musikerin und eines jungen Musikers hinter die Kulissen der Militärmusik. Sie erzählt von der anspruchsvollen musikalischen Ausbildung und vom Proben ebenso wie von spektakulären Auftritten auf dem Roten Platz in Moskau oder vom Mitwirken in einem Film mit Liz Taylor im Jahr 1977.

Adolf Obendrauf, der Kapellmeister der Militärmusik Niederösterreich, sieht sein Ensemble – übrigens das einzige Berufsblasorchester des Landes – als „Werbeträger des Bundesheeres“. Ein Werbeträger, der freilich zuletzt schwierige Zeiten erlebt hat:
Eine Reform hatte ursprünglich die Reduktion auf vier Kapellen für ganz Österreich, später dann eine Verkleinerung der Militärmusik von knapp 50 auf jeweils 20 Musiker pro Bundesland vorgesehen. Damit wäre es nicht mehr möglich gewesen, die großen Traditionsmärsche oder den Zapfenstreich zu spielen. Aufregung und Kritik waren enorm – die Reduktion wurde schließlich zurückgenommen.

Nicht zuletzt sind die Mitglieder der Militärmusik aufgrund ihrer fundierten Ausbildung und der großen praktischen Erfahrungen auch für die zahlreichen Blasmusik-Kapellen im ganzen Land von großer Bedeutung. Sie sind dort oft in zentralen Positionen im Einsatz.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
02742/2210 23754
michael.koch@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001