Wien-Ottakring: Personenfahndung nach Verdacht des gew. Diebstahls

Wien (OTS) - Die auf den Lichtbildern ersichtliche Frau steht unter Verdacht im Zeitraum zwischen 27. Juni 2017 bis 02. Juli 2017 mit einer gestohlenen Bankomatkarte € 8353,- behoben zu haben. Die Tatverdächtige soll einem 85-jährigen Spitalsinsassen, kurz vor seinem Ableben, die Bankomatkarte mit dem dazugehörigen Code gestohlen haben. Insgesamt kam es zu achtzehn Behebungen in Wien-Ottakring und vier Behebungen in Kroatien.
Die LPD Wien ersucht über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien um die Veröffentlichung der Fotos der Tatverdächtigen. Sachdienliche Hinweise zu Identität und/oder Aufenthaltsort der gesuchten Personen sowie Angaben über mögliche weitere Opfer werden an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West (Gruppe STELZL) unter der Telefonnummer 01-31310 DW 25620 oder unter 01-31310 DW 25800 erbeten.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Daniel FÜRST
+43 1 31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0005