RETHINKING INTELLIGENCE mit der ETH Zürich in Davos während des World Economic Forums

Zürich (ots/PRNewswire) - Die ETH Zürich - Eidgenössische Technische Hochschule Zürich, Schweiz - bringt während des World Economic Forums in Davos führende Forscher aus den Bereichen Robotik, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz zusammen. Robotik-Vorführungen, interaktive Spiele und inspirierende Vorträge laden zu einer fantastischen Reise ins Innere des Denkens ein und regen die Besucher an, Intelligenz neu zu überdenken. Die öffentliche Ausstellung und Veranstaltungen finden statt im:

ETH Zürich Pavillon (https://www.google.ch/maps/place/Talstrasse+41,+ 7270+Davos+Platz/@46.7976604,9.8252251,17z/data=!3m1!4b1!4m5!3m4!1s0x 4784a6a947e6db33:0x67d9ad2e718935c5!8m2!3d46.7976604!4d9.8274138) Talstrasse 41 7270 Davos Platz Schweiz

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/629234/ETH_Zurich.jpg )

International Press Exclusive

Montag, 22. Januar 2018 - 17:00

Rethinking Intelligence beginnt in einer exklusiven internationalen Presseveranstaltung mit einer offenen Diskussion über Intelligenz -eines der letzten großen Mysterien der Menschheit. "Wie programmieren wir, um uns selbst zu erhalten?" Der Moderator John Fraher, Bloomberg, sowie Experten von IBM Research, Google Switzerland, ETH Zürich, Disney Research, Starmind, Swiss AI Lab und Silicon Valley Robotics diskutieren über die Risiken und Potenziale bei der Schaffung von Systemen künstlicher Intelligenz.

RoboRat

Forscher der ETH Zürich und der Universität Zürich stellen an diesem Abend RoboRat (https://www.ethz.ch/content/dam/ethz/main/eth-zurich/g lobal/events/WEF%202018/RoboRat.pdf) vor - ein Prototyp einer Roboter-Laborratte, die für ihr intelligentes Verhalten eingebaute künstliche neuronale Netzwerke nutzt.

Networking mit Google

Dienstag, 23. Januar 2018, 20:00

Google Switzerland und ETH Zürich tauschen sich mit hochrangigen Führungskräften sowie Medienvertretern über die Zukunft der Intelligenz aus.

RETHINKING Intelligence - Öffentliche Ausstellung

Dienstag, 23. Januar - Donnerstag, 25 Januar 2018, 11:00 - 16:00

Forscherinnen und Forscher der ETH Zürich zeigen im ETH-Pavillon in Davos spannende Projekte aus ihrer aktuellen Forschung zu künstlicher Intelligenz, neuronalen Netzwerken und Robotik. Die öffentliche Ausstellung regt mit Spielen und interaktiven Objekten das Nachdenken über Intelligenz spielerisch an.

3D Printed Brain

Mit Reprinting Intelligence (https://www.ethz.ch/content/dam/ethz/mai n/eth-zurich/global/events/WEF%202018/ReprintingIntelligence.pdf) wird die Vorstellung einer Zukunft vorweggenommen, in der künstliche Organe mit dem 3D-Drucker hergestellt werden.

Dextra

Versuchen Sie Dextra (https://www.ethz.ch/content/dam/ethz/main/eth-z urich/global/events/WEF%202018/Dextra.pdf) in "Schere-Stein-Papier" zu schlagen: Die Roboter-Hand nutzt eine vom menschlichen Gehirn inspirierte Kamera und ein neuronales Netzwerk, um die Bewegung des Gegners beim Spiel vorherzusagen.

BrainRunners

Mit Hilfe einer Gehirn-Computer-Schnittstelle im Videospiel Cybathlon BrainRunners (http://www.cybathlon.ethz.ch/cybathlon-2020/disciplines /bci-race.html) kann der Spieler mit seinen Gedanken einen Avatar steuern.

ANYmal

ANYmal (https://www.ethz.ch/content/dam/ethz/main/eth-zurich/global/e vents/WEF%202018/ANYmal.pdf) ist ein autonomer Such- und Rettungsroboter, der seine Umgebung kartografieren kann und so selber seinen Weg findet.

TasteLab Café

Das ETH-Spin-off TasteLab reizt die Geschmacksknospen und zeigt die Beziehung zwischen Wissenschaft und Essen auf.

Rückfragen & Kontakt:

ETH Zürich Pavillion Medienseite: http://bit.ly/ETHatWEF2018_Press
Informationen zur ETH Zürich:
https://www.ethz.ch/en/the-eth-zurich.html
Boilerplate: https://www.ethz.ch/en/the-eth-zurich/portrait.html
Event-Einladung anfordern: Jürg Brunnschweiler, Leiter ETH Global
juerg.brunnschweiler@sl.ethz.ch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0010