GPA-djp-Katzian: Ungewissheit für Niki-Beschäftigte rasch beenden!

IAG und Vueling haben Finanzkraft und nachhaltiges Konzept für 750 Beschäftigte

Wien (OTS) - „Es ist nicht akzeptabel, dass eine zufriedenstellende Lösung für den Großteil der Niki-Beschäftigten durch fadenscheiniges Handeln aufs Spiel gesetzt oder vielleicht gar verhindert wird“, kommentiert Wolfgang Katzian, Vorsitzender der GPA-djp (Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier) die aktuelle Entwicklung rund um ein neues Bieterverfahren für die Airline. Der spät gestellte Konkursantrag durch das Flugastrechtportal Fairplane, mehr als zwei Wochen nach Eröffnung des Verfahrens in Deutschland und erst nach Abschluss des Kaufvertrages mit der IAG, biete Raum für Spekulationen und gefährde den Fahrplan, dass die IAG-Tochter Vueling die Niki Luftfahrt GmbH übernimmt, so Katzian weiter: „Wir werden alles daransetzen, dass kein schlechteres Angebot als das vorliegende den Zuschlag bekommt.“

Der Kaufvertrag mit Vueling wurde am 29. Dezember unterschrieben, danach war die Zuversicht im Personal sehr groß, berichtet Betriebsratsvorsitzender Stefan Tankovits: „Der CEO von Vueling war in der Vorwoche bereits in Wien, um der Belegschaft seine Zukunftspläne vorzustellen. Die Kolleginnen und Kollegen konnten sich selbst davon überzeugen, dass Vueling große Ambitionen für Niki und für den Standort in Österreich sowie in Deutschland hat. Niemand hat Interesse an einer anderen Lösung, vor allem für das fliegende Personal gibt es auch andere Optionen. Viele würden diese wahrnehmen, sollte der Kaufvertrag mit Vueling noch umgeworfen werden.“

„IAG und Vueling haben die Finanzkraft, um ein nachhaltiges Konzept mit guten Arbeitsbedingungen für 750 Beschäftigte zu etablieren“, so Katzian abschließend: „Die neuerliche Ungewissheit ist für die Belegschaft unzumutbar!“

Rückfragen & Kontakt:

GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
Litsa Kalaitzis
Tel.: 05 0301-21553
Mobil: 05 0301-61553
E-Mail: litsa.kalaitzis@gpa-djp.at
http://www.gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001