Verteidigungsminister Kunasek und Außenministerin Kneissl verabschieden Mali-Kontingent

Wien (OTS) - Verteidigungsminister Mario Kunasek und Außenministerin Dr. Karin Kneissl verabschieden gemeinsam am kommenden Freitag, den 12. Jänner 2018 das neue Mali-Kontingent im Bundesministerium für Landesverteidigung.

Das Österreichische Bundesheer beteiligt sich seit 2013 an der European Union Trainings Mission in Mali (EUTM). Zuerst mit einem Sanitätskontingent und jetzt mit Ausbildungspersonal unterstützen die Österreicher die EUTM-Mission, deren Ziel es ist, am Aufbau und der Schulung malischer Streit- und Sicherheitskräfte mitzuwirken. An Kampfhandlungen beteiligen sich die Soldaten nicht.                                           

Das Missionshauptquartier befindet sich in der Hauptstadt Bamako; das österreichische Ausbildungspersonal (10 Soldaten) ist in Koulikoro nordöstlich der Hauptstadt stationiert. Den Soldaten stehen zwei geschützte Mehrzweckfahrzeuge vom Typ „Husar“ zur Verfügung. Diese bieten Schutz gegen Beschuss, Minen, Sprengfallen und Granatsplitter, sorgen aber dennoch für hohe Mobilität.

Insgesamt sind rund 500 Soldaten aus 26 EU-Nationen bei EUTM Mali im Einsatz.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen. Es besteht Foto- und Filmmöglichkeit!

Termin:  Freitag, 12. Jänner 2018, 1200 Uhr

Ort:  Bundesministerium für Landesverteidigung, Rossauerlände 1, 1090 Wien                                                                               

Um Anmeldung unter presse@bmlv.gv.at oder 0664/622-1166 wird ersucht!


Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Information & Öffentlichkeitsarbeit / Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001