Gedenkjahr 2018: VHS thematisiert Widerstand in der Wehrmacht

Buchpräsentation im Heeresgeschichtlichen Museum und Ausstellung in der VHS Mariahilf

Wien (OTS) - Vor 80 Jahren erfolgte der Anschluss Österreichs an Hitler-Deutschland - die Wiener Volkshochschulen starten mit einer Buchpräsentation und dazugehöriger Ausstellung ins Gedenkjahr 2018:
Im Heeresgeschichtlichen Museum wird der Widerstand in der Wehrmacht am Beispiel der Erzählung „Bora“ durch den Historiker und Direktor der VHS Hietzing, Robert Streibel, gewürdigt. In der VHS Mariahilf ist die gleichnamige Ausstellung über zwei gewissenhafte Wehrmachtssoldaten noch bis Ende Jänner zu sehen.

In der Erzählung „Bora“ schilderte Louis Mahrer den Widerstandskampf von zwei NS-Soldaten in Serbien 1943/1944, die den Partisanen mitteilen, dass ihre Funkcodes entschlüsselt wurden. Das Buch war ein Novum der österreichischen Nachkriegsliteratur: Mit seinem Erscheinen 1946/47 wurde erstmals der Widerstand von Österreichern gegen das NS-Regime in den Reihen der Wehrmacht am Balkan und das brutale Vorgehen gegen die Partisanen und die Bevölkerung dargestellt. Durch den Bruch zwischen Tito und Stalin 1948 geriet diese Erzählung jedoch in Vergessenheit.

Neuauflage eines antifaschistischen Schlüsselwerks

Der Historiker Robert Streibel hat „Bora“ im Verlag Bibliothek der Provinz neu herausgebracht und die Biografie Louis Mahrers rekonstruiert. Im historischen Kommentar analysiert Streibel bislang unveröffentlichte Briefe und ein Notizbuch Mahrers aus seiner Zeit in der Deutschen Wehrmacht. „Ein Abgleich mit den in der Erzählung geschilderten Kampfeinsätzen zeigt, dass das Buch die Situation authentisch wiedergibt“, so der Direktor der VHS Hietzing.

Autor Erich Hackl hat „Bora“ bereits als „ein Schlüsselwerk in der ungeschriebenen Geschichte antifaschistischer Literatur Österreichs” gewürdigt.

Die Präsentation des Buches „Bora“ findet am 10.1.2018 um 19 Uhr in der Ruhmeshalle im Heeresgeschichtlichen Museum statt.

Die Ausstellung über Bora ist noch bis Ende Jänner in der VHS Mariahilf zu sehen.

Ausstellung BORA: VHS Mariahilf (6. Damböckgasse 4) Mo.-Fr. 9 bis 21 Uhr; Sa. 9 bis 14 Uhr

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Stephanie Lehner BA BA
Mediensprecherin
Wiener Volkshochschulen
Tel.: 01/89 174-100 107
E-Mail: stephanie.lehner@vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004