Sandra Szabo ist neue Moderatorin des ORF-Religionsmagazins „Orientierung“

Wien (OTS) - Sandra Szabo, 43, ist neue Moderatorin des ORF-Religionsmagazins „Orientierung“. Die Religionsjournalistin tritt damit die Nachfolge von Christoph Riedl-Daser an, der im Dezember 2017 die Leitung des neu geschaffenen Bereichs Solidarität, Kommunikation und Soziales der Caritas der Diözese St. Pölten übernommen hat.

Die gebürtige Wienerin hat 1994 als freie Mitarbeiterin im ORF begonnen. In der Hörfunk-Abteilung Religion moderierte sie u. a. das Religionsmagazin „Praxis – Religion und Gesellschaft“ (Ö1) und die Nachrichtensendung „Religion aktuell“ (Ö1). Ab 2010 war Szabo außerdem zuständig für die Koordination der Aktivitäten und Radioberichte im Rahmen von „Ö1 für Licht ins Dunkel“. 2014 wechselte die Journalistin in die Redaktion der „Orientierung“. Sandra Szabo absolvierte nach der Matura die Katholische Medien Akademie, sie war freie Mitarbeiterin bei der APA und schloss das Studium der Politikwissenschaft mit dem Bachelor ab. Szabo ist verheiratet und hat zwei Töchter.

„Ich freue mich sehr, als Moderatorin die informativen, spannenden und berührenden Berichte meiner Kolleginnen und Kollegen zu präsentieren“, sagt Szabo. Journalistin ist sie einst aus einer „leidenschaftlichen Neugier“ heraus geworden. Den Religionsjournalismus hält sie für einen der interessantesten Berufe, da die Themenpalette sehr breit und auch international sei. Das ORF-Religionsmagazin „Orientierung“ berichtet jeweils Sonntag um 12.30 Uhr in ORF 2 aktuell aus dem Leben der Kirchen und Religionen. Der Bogen spannt sich von Kirchenpolitik über Sozialreportagen bis hin zu aktuellen Themen wie Integration und interreligiöser Dialog.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003