18-Millionen-Grundstücksdeal am Attersee

Wie das Wirtschaftsmagazin GEWINN in seiner neuen Ausgabe berichtet, wurde in Burgau am Attersee ein 29.000 Quadratmeter großes Seegrundstück für 18 Millionen Euro verkauft

Wien (OTS) - Ob der frühere Campingplatz wieder touristisch genutzt werden soll, sorgt für Spekulationen.

Verkäufer des riesigen Grundstücks am südlichen Ende des Attersees war laut GEWINN eine Liechtensteinische Stiftung. Hinter dieser soll der austroamerikanische Milliardär Gerhard Andlinger stehen, der am Nachbargrundstück ein schlossartiges Anwesen besitzt. Das im Sommer 2017 verkaufte Grundstück war seit vielen Jahren ungenutzt. Früher befanden sich dort ein Campingplatz und ein mittlerweile abgebrochenes Hotel.

Käufer der weitgehend unbebauten Liegenschaft ist eine Gesellschaft, die mehrheitlich im Eigentum eines Kremser Immobilienentwicklers steht. Mitglieder der Industriellenfamilie Turnauer halten kleinere Anteile. 

Ob sie das Grundstück in Zukunft wieder touristisch nutzen werden, etwa für ein gehobenes Hotel, wollen die Käufer auf Anfrage nicht verraten. Zweitwohnsitze sind laut Attersee-Immobilienmakler Walter Mairinger dort jedenfalls nicht möglich. 

Noch mehr spannende Immobiliendeals lesen Sie im neuen GEWINN.

Rückfragen & Kontakt:

GEWINN
Gertie Schalk
+43 1 521 24-48
g.schalk@gewinn.com
www.gewinn.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GWW0002