Bis zu 1,3 Millionen bei „Maria Theresia“-Finale in ORF 2

Insgesamt 1,7 Millionen bei ORF-Jahresschwerpunkt-Abschluss mit Dornhelm-Zweiteiler und Dokus

Wien (OTS) - Erneut ein Millionenpublikum für Robert Dornhelms „Maria Theresia“: Bis zu 1.264.000 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten gestern, am Donnerstag, dem 28. Dezember 2017, den zweiten und letzten Teil von Robert Dornhelms Event-TV-Zweiteiler „Maria Theresia“ mit Marie-Luise Stockinger in der Titelrolle. Im Schnitt waren 1.177.000 Zuseherinnen und -seher (Marktanteil 38 Prozent, 28 Prozent bei den 12- bis 49-Jährigen) beim Grande Finale dabei. Damit ist der „Maria Theresia“-Abschluss noch erfolgreicher als der Auftakt und manifestiert die opulente Verfilmung als erfolgreichste ORF-Filmproduktion seit dem „Sacher“-Zweiteiler vor genau einem Jahr (27. und 28. Dezember 2016). Im Ranking der ORF-koproduzierten Filme seit 2010 belegen die beiden „Maria Theresia“-Teile Platz zwei und vier. Im Schnitt sahen 1.150.000 Zuschauerinnen und Zuschauer die beiden je 100-minütigen Filme. Der Marktanteil lag bei 37 Prozent, beim jungen Publikum (12-49) bei 26 Prozent.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „Nach dem überragenden Erfolg in der Slowakei hat ,Maria Theresia‘ auch in Österreich majestätische Quoten erzielt. Erstmals haben sich öffentlich-rechtliche Sender und Produzenten aus Österreich, Tschechien, der Slowakei und Ungarn zusammengetan, um ein Kapitel der gemeinsamen Geschichte spannend und unterhaltend filmisch zu erzählen. Ich gratuliere Robert Dornhelm und den Teams aus vier Ländern und wünsche für die kommenden Ausstrahlungen in Tschechien und Ungarn viel Erfolg!“

ORF-Programmdirektorin Mag. Kathrin Zechner: „Erstmals die Geschichte der jungen Maria Theresia im Spiegel von Macht, Ohnmacht, Durchsetzungswillen und politischem Kalkül ganz persönlich und nachvollziehbar erzählen – dieser Zugang hat unser Publikum fasziniert. Und mit der ersten grenzüberschreitenden Produktion von vier ehemaligen k. u. k. Ländern haben wir gezeigt, welches Potenzial in der gemeinsamen viersprachigen Geschichts-Erzählung liegt. Ich danke allen, die an diese Maria Theresia geglaubt haben!“

Ebenfalls sehr erfolgreich war gestern das anschließende Dakapo der „Universum History“-Doku „Maria Theresia – Majestät und Mutter“ von Monika Czernin und Ernst Gossner (22.30 Uhr, ORF 2). Im Schnitt sahen 553.000 (27 Prozent Marktanteil) das aufwendig gestaltete Doku-Drama mit Gerti Drassl in der Titelrolle. Insgesamt sahen den Abschluss des „Maria Theresia“-Schwerpunkts mit dem Dornhelm-Zweiteiler, „Universum History“ und der ORF-III-Doku „Maria Theresia – Vermächtnis einer Herrscherin“ (27. Dezember, 21.55 Uhr) 1,721 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer, das sind 23 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung.

„Maria Theresia“ ist eine Koproduktion von MR-Film und Beta Film mit Maya Production, Czech Television, ORF, Slovak RTVS und Hungarian MTVA.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001