Wien-Josefstadt/Wien-Hernals: Polizisten bei Einsatz verletzt

Wien (OTS) - Am 24. Dezember 2017 gegen 02:00 Uhr kam es in einem Lokal im Bereich der U-Bahn Bögen zu einer Attacke von mindestens vier Personen (21, 20, 19, 18) auf zwei Lokalgäste. Ein 20-Jähriger schlug einen Lokalbesucher (23), aus derzeit noch unbekannten Gründen, ins Gesicht. Als ein 25-jähriger Besucher die Attacke bemerkt hatte, wolle er dem Mann zu Hilfe eilen und wurde daraufhin von den vier Tatverdächtigen ebenfalls geschlagen. Zudem bedrohte ein 21-Jähriger die anwesenden Personen mit einem Messer. Die Polizeikräfte konnte im Zuge der Amtshandlung fünf Personen festnehmen. Während der Festnahmen kam es zu massiven Widerständen gegen die Beamten. Einem Polizisten wurde mit der Faust gegen die Schulter geschlagen. Ein weiterer Beamter wurde mit der Faust im Gesicht getroffen und konnte den Dienst nicht mehr weiter versehen. Ein dritter Polizist wurde während der Festnahme von einem der Tatverdächtigen attackiert. Ein 18-Jähriger sprang dem Beamten vom hinten mit dem Knie in den Bereich des Nackens.
Der Beamte konnte vorerst keine Verletzungen an sich wahrnehmen und beendete noch die Amtshandlung. Auf der Fahrt in die Dienststelle hielt der Beamte das Fahrzeug plötzlich an, stieg aus und brach neben dem Dienstwagen zusammen. Die anwesenden Kollegen bzw. ein zufällig vorbeifahrendes Fahrzeug der Wiener Berufsrettung leiteten Erste Hilfe Maßnahmen ein. Der Polizist wurde in ein Spital gebracht und musste stationär aufgenommen werden.
Die Polizisten konnten bei der Amtshandlung einen Schlagring und ein Messer sicherstellen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Daniel FÜRST
+43 1 31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003