NEOS Wien/Wiederkehr ad Kindergärten-Studie: Endlich mehr auf qualifiziertes Personal setzen

Christoph Wiederkehr: „Die neue Kindergartenstudie zeigt deutlich, dass für bessere Integration bestausgebildetes Personal notwendig ist.“

Wien (OTS) - „Es darf nicht sein, dass in Wien Kindergärten als erste Bildungseinrichtung versagen und beim Thema Integration aussetzen. Die heute präsentierte Kindergartenstudie zeigt leider ein Versagen der Behörden, wenn solche Missstände länger nicht auffallen oder angegangen werden.“, reagiert NEOS Wien Bildungssprecher Christoph Wiederkehr auf die heutige Präsentation der Kindergartenstudie im Auftrag der Stadt Wien und des Integrationsministerium. „Die Stadtregierung muss jetzt unbedingt ihre Ankündigungen umsetzen und mehr auf die Ausbildung des Personals und die Finanzierung von Förderungsleistungen ermöglichen.“

Wiederkehr appelliert an die rot-grüne Stadtregierung die Studie als Anstoß dafür zu verwenden, endlich für mehr Qualität und Integrationsmöglichkeiten zu sorgen: „NEOS haben bereits ein fertig ausgearbeitetes Konzept vorgelegt, mit dem wir echte Chancenkindergärten in Wien schaffen würden. Die Probleme die die Studie aufzeigt, bestätigen unsere Schwerpunkte. Erstens würden laut unserem Konzept Kontrollen viel mehr auf die tatsächliche Arbeit mit den Kindern fokussiert werden. Zweitens  braucht es eine gründlichere Qualifizierung des Personals, auch was die Assistent_innen angeht. Ein weiterer Fokus muss ganz massiv auf Sprachförderung gelegt werden. Und als Kernstück braucht es endlich eine indexbasierten Finanzierung für die Kindergärten in der Stadt. Das heißt, dass Standorte die viel Förderungsarbeit leisten müssen, auch entsprechend mehr Geld in Form eines Chancenbonus bekommen um das auch finanzieren zu können. Auch kleinere Gruppengrößen würden das erleichtern. Mit diesen Maßnahmen würde man für mehr Qualität, Förderung und Integration in Wiens Kindergärten sorgen. Die rot-grüne Stadtregierung muss jetzt nur im Sinne der Kinder Wiens handeln“, schließt Wiederkehr.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Wien Rathausklub
Pressesprecher
+43 664 8491543
Gregor.Plieschnig@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001