ORF III am Freitag: Spielfilm-Doppel „Ein Schutzengel auf Reisen“ und „Ausgerechnet Weihnachten“

Außerdem: „Bundesratssitzung“ in „Politik live“

Wien (OTS) - Am Freitag, dem 22. Dezember 2017, überträgt ORF III Kultur und Information in „Politik live“ ab 11.00 Uhr die „Bundesratssitzung“. Auch vor der zweiten Kammer des Parlaments präsentiert die neue Regierung ihr Programm und ihre neuen Mitglieder. Auch das vom Nationalrat beschlossene Ministeriengesetz muss noch vom Bundesrat abgesegnet werden, damit mit der Arbeit begonnen werden kann. Die Sitzung ist die letzte unter dem Vorsitz des derzeitigen Bundesratspräsidenten Edgar Mayer von der ÖVP Vorarlberg, im neuen Jahr übernimmt turnusmäßig Wien mit Reinhard Todt (SPÖ) den Vorsitz. ORF III überträgt die Sitzung live, kommentiert von Vera Schmidt und Martin Wendel.

Im Hauptabend stehen zwei tragikomische Weihnachtsfilme auf dem Programm. Den Auftakt macht „Ein Schutzengel auf Reisen“ (20.15 Uhr) von und mit Peter Weck. Die 1997 entstandene ORF-Produktion handelt vom lebensmüden Fabrikanten Xaver Frey (Weck), der von seiner Bank in den Konkurs getrieben wird und daraufhin beschließt, im Schlafwagen von Wien nach Venedig Selbstmord zu begehen. Dort trifft er auf den kurz vor der Pensionierung stehenden Schlafwagenschaffner Horak (Otto Schenk), der alle erlaubten und unerlaubten Mittel einsetzt, um den Selbstmord zu verhindern. Fritz Muliar sorgt als hilfsbereiter, aber lästiger Dauergast Heinrich Bauer für Turbulenzen, und Christiane Hörbiger als Bankerin Sonja Schretter bemüht sich um ein Happy End.

„Ausgerechnet Weihnachten“ (21.45 Uhr) heißt es anschließend in der gleichnamigen ORF-Koproduktion von Regisseurin Gabriele Zerhau aus dem Jahr 2005. Darin hat sich Sina (Aglaia Szyszkowitz) den Heiligen Abend ganz anders vorgestellt. Kurz nachdem sie in den völlig überfüllten Zug von Salzburg nach München gestiegen ist, bleibt dieser am Rand der Alpen im Schneegestöber stecken. Unter den Passagieren herrscht helle Aufregung und Sina trifft im Bahnabteil natürlich genau auf jenen Menschen, den sie am wenigsten vermisst hat – ihren künftigen Exmann Carl (Ulrich Noethen). Es dauert nicht lange bis die Nerven komplett blank liegen. Während des Wartens auf die Weiterfahrt kommt es zu heftigen zwischenmenschlichen Verwicklungen und Verstrickungen, in denen vor allem die Liebe eine große Rolle spielt. In weiteren Rollen sind Florian David Fitz, Dagmar Schwarz und Peter Lerchbaumer zu sehen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008