Wien-Hernals: Öffentliche Fahndung nach zweifachem versuchten Tankstellenraub

Wien (OTS) - Am 04.11.2017 gegen 22 Uhr betrat ein bislang unbekannter unmaskierter Täter eine Tankstelle in der Hernalser Hauptstraße und forderte von den Mitarbeitern Bargeld, wobei er angab, eine Pistole bei sich zu haben. Die Angestellten verwickelten den Tatverdächtigen in ein Gespräch, woraufhin dieser die Tankstelle ohne Beute wieder verließ. Wenige Stunden später, am 05.11.2017 gegen 2 Uhr, betrat derselbe mutmaßliche Täter erneut die Tankstelle, diesmal jedoch maskiert, und forderte Bargeld. Wieder wurde er in ein Gespräch verwickelt, wobei er überredet werden konnte, die Maskierung abzunehmen. Danach verließ der Mann den Tankstellen-Shop – auch in diesem Fall ohne Beute. Bei beiden kuriosen Raubversuchen wurde der Mann von Überwachungskameras gefilmt.
Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien ergeht das Ersuchen um Veröffentlichung der Fotos des Tatverdächtigen in den Medien. Sachdienliche Hinweise (auch anonym) werden unter der Telefonnummer 01/31310/25100 oder 01/31310/25800 an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West, erbeten.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0005