Bundesheer: Kratky macht „Tagwache“ bei Garde

Vierter Teil der „Tagwache mit Kratky“

Wien (OTS) - Heute wird die nächste Folge der Video-Serie des Österreichischen Bundesheeres „Tagwache mit Kratky“ ausgestrahlt. In dieser Folge schnuppert Robert Kratky in die Ausbildung und die Aufgaben der Garde hinein. 

Die erste Station ist die Maria Theresien-Kaserne im 13. Wiener Gemeindebezirk. Hier gibt Oberst Stefan Kirchebner, Kommandant der Garde, dem Moderator einen Einblick in die vielseitigen Aufgabengebiete des Verbandes. Nach dem persönlichen Vorbereiten zur Ausbildung, versucht sich Kratky selbst am Exerzierdienst.  

Im Anschluss geht es nach Niederösterreich auf den Truppenübungsplatz Allentsteig, wo Robert Kratky die infanteristische Ausbildung der Garde aus nächster Nähe erlebt. Anders als oftmals angenommen, ist die Garde nicht nur ein Repräsentationsverband, sondern auch ein infanteristischer Kampfverband. Kratky nimmt am Gefechtsschießen mit scharfer Munition bei Tag und bei Nacht teil. Mit einem Funkgerät bepackt, übernimmt er dabei die Aufgabe des Funkers. Hier kommen Nebelgranaten, Sturmgewehre 77, Maschinengewehre und überschwere Maschinengewehre sowie Panzerabwehrrohre zum Einsatz. 

Robert Kratky zu seinen Eindrücken: „Die Soldatinnen und Soldaten der Garde repräsentieren Österreich bei Einsätzen im In- und Ausland und machen auf jedem Exerzierplatz eine gute Figur. Ich habe aber nicht gewusst, dass sie auch noch eine perfekt ausgebildete Kampftruppe sind, die alles beherrscht und das auf jedem Terrain. Das habe ich heute selbst erfahren. Unglaublich, was sie drauf haben, ein hoch interessanter Job und es war wirklich toll zuzusehen.“  

Die einzelnen Folgen der Serie „Tagwache mit Kratky“ werden monatlich auf den unterschiedlichen Kanälen des Bundesheeres ausgestrahlt. Robert Kratky besucht dabei stets eine andere Waffengattung und enthüllt nach und nach die zahlreichen Aufgaben und Fähigkeiten der Soldatinnen und Soldaten. In der fünften Folge besucht Kratky die Luftstreitkräfte des Österreichischen Bundesheeres. 

Die Garde 

Die Garde ist einer der wichtigsten militärischen Verbände in Wien. Ihre Hauptaufgabe ist es, Österreich nach außen und innen zu repräsentieren. Neben dieser Aufgabe sind alle Gardesoldaten aber auch bestens ausgebildete Infanteristen und können wie jedes Jägerbataillon des Bundesheeres eingesetzt werden. Die Militärmusik der Garde ist ebenfalls ein wesentlicher Bestandteil des Verbandes. Außerdem unterstützt die Garde unterschiedliche karitative Einrichtungen, wie beispielsweise die Aktion „Licht ins Dunkel“. 

Das neue Video finden Sie zur weiteren Verwendung unter https://www.youtube.com/watch?v=fV9pdev1CzI sowie unter facebook.bundesheer.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Information & Öffentlichkeitsarbeit / Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001