ORF: Gehalts- und Honorarverhandlungen für das Jahr 2018 / Kein Abschluss

Information an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ORF

Wien (OTS) - Nach mehreren intensiven Verhandlungsrunden zwischen dem ORF-Zentralbetriebsrat, der Gewerkschaft younion/Elektronische Medien und der ORF-Geschäftsführung konnte bis heute, dem Auftakt der Stiftungsratswoche, in der ein Gehaltsabschluss zu beschließen wäre, keine Einigung über eine Erhöhung der Gehälter und Honorare für das Jahr 2018 erzielt werden.
Der Zentralbetriebsrat ist der Geschäftsführung bei den Verhandlungen sehr weit entgegengekommen. Angesichts der wirtschaftlichen Gesamtsituation des Unternehmens haben wir unsere Forderungen bis an die Schmerzgrenze – knapp unter die für heuer prognostizierte Inflationsrate – reduziert. Trotzdem war die Geschäftsführung nicht bereit, einen nachhaltigen Abschluss über alle Vertragsverhältnisse zu akzeptieren. Und das für ein Jahr, für das ohnehin bereits als einseitige Maßnahme die Pensionskassenbeiträge für die PBV 1 („beitragsorientiertes System“) ausgesetzt worden sind.

Was nun?

Zuerst einmal wird es diesen Donnerstag um 10.00 Uhr (parallel zum Plenum des Stiftungsrates) ine gemeinsame Betriebsversammlung aller Wiener ORF-Bereiche geben.
Ort: ORF-Zentrum, Studio 2.

Wir haben das sogenannte „Gegenüber“ auch deutlich darauf hingewiesen, dass die Verweigerung einer fortwirkenden Gehaltserhöhung – bei permanentem Personalabbau – den bisherigen sozialen Frieden im Unternehmen nicht nur gefährdet, sondern dauerhaft beschädigt. Trotzdem haben wir die Verhandlungen nicht abgebrochen, sondern gehen – nach einer entsprechenden Besinnungsphase der Geschäftsführung – davon aus, dass die Verhandlungen fortgeführt werden. Die Alternativen sind nämlich weder für uns noch für die Geschäftsführung erfreulich: Öffentliche Debatten über das Unternehmen, juristische Auseinandersetzungen zwischen Zentralbetriebsrat und Unternehmen sowie eine Verschärfung der betriebsrätlichen aber auch gewerkschaftlichen Kampfmaßnahmen.

Wir sind, das lässt sich jetzt einmal sagen, zutiefst enttäuscht, dass der „Dank“ der Geschäftsführung für das jahrelange Mittragen von Sparpaketen und für maßvolle Gehaltsabschlüsse in dieser – und nicht anders lässt es sich bezeichnen – Provokation besteht.

Über den weiteren Fortgang werdet ihr selbstverständlich informiert werden.

Mit kollegialen Grüßen für den Zentralbetriebsrat
Dr. Gerhard Moser e.h.
Vorsitzender

Gerhard Berti e.h.
Schriftführer

Für die Gewerkschaft younion/Elektronische Medien
Werner Ertl eh.
Vorsitzender

Rückfragen & Kontakt:

Bettina Cerny-Veits
Büroleitung ORF-Zentralbetriebsrat / ZBR
ÖSTERREICHISCHER RUNDFUNK, ORF
T: +43 1 87878-12400
E-Mail: bettina.cerny-veits@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011