Schüler_innen protestieren am Montag den 18.12. gegen Schwarz-Blau

Wien (OTS) - Als Antwort auf die bevorstehende schwarz-blaue Regierungsangelobung werden unter dem Label „Tag X“ mehrere Proteste stattfinden. Unter diesem Motto haben sich auch einige Jugendorganisationen zusammengeschlossen, um Schüler_innen für einen Streik gegen die schwarz-blaue Kürzungspolitik zu mobilisieren.

Schon unter der letzten schwarz-blauen Regierung konnten deutliche Verschlechterungen im Bildungsbereich beobachtet werden. Damals wurden tausende Lehrer_innen entlassen, Unterrichtsstunden gekürzt und Studiengebühren wiedereingeführt.

„Das Bildungssystem ist bei weitem nicht perfekt; schon jetzt müssen wir ständig für Verbesserungen kämpfen. Die bevorstehende Politik zeigt jedoch: Schlimmer geht immer!“, so Aventina Holzer, Sprecherin des Tag-X-Schulstreiks. „Wir können bereits jetzt erkennen, wie der Bildungsabbau von ÖVP und FPÖ aussehen wird. Schwarz-Blau droht, bei schlechten Leistungen in der Schule Sozialleistungen zu kürzen. Dadurch wird ein Klima verstärkt, in dem Konkurrenz statt Kooperation im Vordergrund steht.“

Die neue Regierung plant zudem, Schulen zukünftig noch weiter für Investoren zu öffnen, um „unternehmerisches Denken“ zu fördern. Damit wird Bildungspolitik künftig im Interesse der Reichen und nicht der Kinder und Jugendlichen gestaltet. „Diese Entwicklung ist katastrophal! Auch die Forderung, separate Deutschklassen für Schüler_innen mit mangelnden Deutschkenntnissen einzurichten, ist eine ausgrenzende und rassistische Maßnahme. Sie nimmt den Betroffenen ihre Zukunft und verwehrt ihnen die Teilnahme an der Gesellschaft!“, meint Holzer.

„Deswegen gehen wir gegen diese Regierung auf die Straße. Wir sehen es als den einzigen Weg Schüler_innen Gehör zu verschaffen. Wir fordern alle auf teilzunehmen, um eine laute Stimme gegen neoliberale und ausgrenzende Schulpolitik zu bilden.“, so Holzer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Schulstreik gegen Schwarz-Blau
+43 680/1341007
schulstreik.tagx@gmail.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OHW0001