"HUMAN_gold" auf der Empore des Design Center Linz. Eine interaktive Kunstinstallation

Auf einer gläsernen „Bühne zur Welt“ verdichten sich fünf Epizentren in Form von sechs künstlerischen Beiträgen als goldene Inseln, die von zwei Diagonalen verbunden werden.

Linz/Steyr (OTS) - Von Johannes Angerbauer-Goldhoff konzipiert, begreift sich HUMAN_gold als Gesamtkunstwerk, das an einem ungewöhnlichen Ausstellungsort ganz neue Perspektiven ermöglicht. Das erste Mal hat er vor 20 Jahren mit der „Goldenen Empore“ den Raum bespielt und dabei seine Idee vom „Social Gold“ präsentiert. Eine Auseinandersetzung mit dem Goldbegriff, der eine soziale Dimension bekommt.

Nun steht überhaupt der Mensch im Mittelpunkt – bei „HUMAN_gold“ wird mit verschiedenen künstlerischen Möglichkeiten wie Bodeninstallation, Skulptur, Performance, Film, Malerei, Zeichnung und Objekten das menschliche Individuum ins Zentrum gestellt.

In vielen Dimensionen zeigt Johannes Angerbauer-Goldhoff seine intensive Arbeit mit dem „Social Gold“. Er sitzt als lebender Teil der Installation in seiner „Küche“ die sich permanent organisch verändert. Die biZZikletten brachten in einer Eröffnungs Performance ihre Auseinandersetzung mit „FremdBildern“ in Form einer Tanz-Textilskulptur zum Ausdruck. Mit der Arbeit „Relic’s-Cube“ setzten sich HuM-ART mit einer Utopie auseinander, in der die Vielfalt an Religionen die Menschen gleichwertig wie in einem Zauberwürfel zu einem großen Ganzen verbinden. KollektivNN nehmen mit einer aus dem Lot geratenen antiquierten Industrie-Stempeluhr den Besucherinnen und Besuchern die Zeit und bilden mit einer weiteren Skulptur ein interaktives Zeit Epizentrum. Evelyn Kreinecker hängt Portraits von Händen schwebend in den Raum, verbindet mit einer Zeichnung Höhen und Tiefen und zeigt im Film „Wegstücke“ Menschen, die ihren Weg gehen. Andreas Schoenangerer stellt mit dem "Homunculus", als stählerne Skulptur die den Körper in löchrig fragmentierter Weise beschreiben, Fragen nach dem Innen und Außen und der Identität.

HUMAN_gold bietet ein ganz besonderes Raumerlebnis, ein Eintauchen, ein Schweben, ein Entdecken, ein sich Erkennen und eine Reflexion über das Menschsein - ein meditativer Gegenpol zur kommerziellen Weihnachtszeit...

>>> Nur noch am 16. und 17. Dez. 2017 von 10-18 Uhr frei zugänglich!

www.human.gold I www.bizzikletten.at I www.hum-art.net I www.kollektivnn.org I www.evelynkreinecker.at I www.kollektivnn.org/andreas I www.social.gold I www.design-center.at

Rückfragen & Kontakt:

Johannes Angerbauer
www.social.gold I 06763935527 I johannes(at)social.gold

Mag. Heidrun de Jong
www.design-center.at I heidrun.dejong(at)design-center.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0021