Viren und Bakterien im Zusammenhang mit Infertilität von unbekannter Ätiologie lassen sich jetzt leicht mit Hilfe von zwei nichtinvasiven, hochempfindlichen Tests der Locus Medicus Klinik identifizieren

Athen, Griechenland (ots/PRNewswire) - DIAGNOSE UND BEHANDLUNG VON UNGEKLÄRTER INFERTILITÄT IST AB SOFORT DURCH 2 NEUARTIGE, BAHNBRECHENDE METHODEN IN EUROPA VERFÜGBAR

20 Jahre Forschung haben Locus Medicus, eine innovative griechische medizinische Klinik- und Forschungseinrichtung, zur Entdeckung der Hidden-C®- und SPI[TM]-Tests geführt, bei denen es sich um international patentierte und veröffentlichte Methoden für die nichtinvasive Untersuchung weiblicher und männlicher Reproduktionssysteme handelt. Über die Online-Plattform http://www.locus-medicus.com sind die Tests ab sofort für Patienten in ganz Europa erhältlich.

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/616634/Locus_Medicus.jpg )

Der HIDDEN-C TEST verändert die Art, wie wir die reproduktive Gesundheit von Frauen betrachten

Der Hidden-C® Test ist eine einzigartige nichtinvasive Methode, die Menstruationsblut verwendet, um ein tieferes Verständnis der reproduktiven Gesundheit von Frauen zu ermöglichen. Dazu werden in einer Probe mehr als 31 Mikroorganismen, Viren und Pilze identifiziert, die asymptomatisch bleiben und zu Unfruchtbarkeit oder sexuell übertragbaren Infektionen führen können.

"Die Innovation des Hidden-C®-Test beruht auf der Verwendung von Menstruationsgewebe, das durch den oberen und unteren weiblichen Genitaltrakt fließt. Dabei werden Zellen des ausscheidenden Endometriums sowie Mikroorganismen, die in Gebärmutterhals- und Vaginalflüssigkeiten enthalten sind, gesammelt und bilden eine komplexe Informationsquelle. In Kombination mit der extrem hohen Empfindlichkeit der Real-Time PCR hat der Hidden-C® Test eine Empfindlichkeit von über 95 % beim Screening des Endometriums auf Krankheitserreger, die versteckte Infektionen sowohl im oberen als auch im unteren Genitaltrakt aufdecken", sagte Doktor Vassilis Tsilivakos, Leiter der Forschung im Bereich Reproduktionsmedizin bei Locus Medicus.

FRÜHES FEHLSCHLAGEN VON SCHWANGERSCHAFTEN UND WIEDERHOLTE FEHLGEBURTEN KÖNNEN DURCH SPERMA BEDINGT SEIN

Die Forschungsstätte von Locus Medicus empfiehlt eine umfassende Untersuchung von Spermien, um versteckte Mikroorganismen innerhalb der Spermatozoen zu identifizieren, die auch nach einer erfolgreichen Empfängnis einen entscheidenden Einfluss auf die zukünftige Schwangerschaft haben können. Der SPI[TM]-Test (Sperm Pathogen Immunophenotyping Test) ist der empfindlichste kommerziell erhältliche Test, der den Nachweis von intrazellulären Pathogenen ermöglicht, die zu einer frühen Fehlgeburt führen können.

Über das "Fertility Kit", das auf http://www.locus-medicus.com erworben werden kann, werden Proben von Patienten bequem von zu Hause entnommen und an Locus Medicus in Griechenland geschickt. Die Analysen werden in den Laboren von Locus Medicus durchgeführt und die Ergebnisse werden den Patienten innerhalb von 6 Tagen nach Erhalt der Proben per E-Mail zugesendet.

http://www.locus-medicus.com

https://www.facebook.com/LocusMedicus/

The Hidden-C® Test - Patent EP 1395670 - BESTIMMUNG VON ENDOMETRIALEM STATUS MITTELS PRÜFUNG VON MENSTRUATIONSGEWEBE

The SPI[TM] Test - Patent EP2831588 A1 - VERFAHREN ZUR INTRAZELLULÄREN INFEKTIONSMITTELERKENNUNG IN SPERMAZELLEN

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Panagiotis Venieratos,info@locus-medicus.com, (+30)210-54-444
unter:https://www.locus-medicus.com/index.php/news#DiagnosisTreatment

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0006