Puck neuer Referent Recht und Regulierung beim VdR e.V.

Berlin (ots) - Christian Puck, seit 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Büroleiter im deutschen Bundestag, wechselt zum 01.12.2017 zum Verband der deutschen Rauchtabakindustrie (VdR).

"Wir freuen uns sehr, mit Herrn Puck einen höchst kompetenten Referenten bei uns zu begrüßen", sagt der Hauptgeschäftsführer des VdR, Michael von Foerster.

Christian Puck (43) ist seit dem 1. Dezember 2017 Referent Recht und Regulierung beim Verband der deutschen Rauchtabakindustrie e.V. (VdR) in Berlin. Zuletzt war Puck in der abgelaufenen Legislaturperiode Büroleiter der CSU-Bundestagsabgeordneten Iris Eberl. Insgesamt war Puck im Deutschen Bundestag sechs Jahre für die Bundestagsabgeordneten Dr. Lengsfeld (CDU), Cemile Giousouf (CDU) sowie Iris Eberl (CSU) als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Büroleiter tätig. Er folgt auf Inga Vogt, die den Verband auf eigenen Wunsch verlassen und eine neue Herausforderung annehmen wird.

Beim VdR berichtet Puck direkt an den Hauptgeschäftsführer des VdR Michael von Foerster. "Herr Puck wird unseren Mitgliedern eine exzellente rechtliche Beratung bieten. Aufgrund seiner langjährigen Berufserfahrung im Bundestag, bringt er ein ausgeprägtes Verständnis für die Gesetzgebung und für politische Zusammenhänge mit, um besonders die rechtlichen Interessen unserer Mitgliedsunternehmen und die Herausforderungen des Verbandes im Bereich der Tabakregulierung vertreten zu können."

Rückfragen & Kontakt:

Hauptgeschäftsführer Michael von Foerster
Telefon: +49 (30) 20965650
E-Mail: info@verband-rauchtabak.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0002