Hagenberger Informationssicherheits-Experten entwickeln DSGVO Leitfaden für Österreichs Städte und Gemeinden

Kooperationsprojekt der FH OÖ Research Group Sichere Informationssysteme mit Bundeskanzleramt, Städtebund und Gemeindebund zur neuen Datenschutzverordnung

Hagenberg, OÖ (OTS) - Die Umsetzung von Informationssicherheit und Datenschutz gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Datenschutz-Anpassungsgesetzes (DSG2000 idGF) ab Mai 2018 stellen die 2100 österreichischen Städte und Gemeinden vor große Herausforderungen. Schließlich werden gerade im kommunalen Bereich umfassend personenbezogene, datenschutzrechtlich relevante Daten verarbeitet. Der von der FH OÖ Research Group Sichere Informationssysteme entwickelte Leitfaden gibt den Gemeinden und Städten konkrete Handlungsempfehlungen für notwendige Vorgaben/Maßnahmen/Auflagen und ist ab März 2018 verfügbar.

Im FH OÖ Forschungs- & Entwicklungsprojekt werden basierend auf dem Stand der Technik (und wo erforderlich auch sich abzeichnenden Neuerung) ein Self-Assessment-Fragebogen zur Beurteilung der Informationssicherheits-Situation in den Gemeinden und ein Best-Practice Maßnahmenkatalog im Sinne von Datenschutz- und Informationssicherheit auf Basis DSGVO/DSG2018/NIS-RL entwickelt. Dieser Maßnahmenkatalog wird auf Grundlage einer Analyse von zwei ausgewählten Kommunen unter Beiziehung deren IT-Dienstleister erstellt. Der Maßnahmenkatalog wird dem entsprechend direkt zugeschnittene, fertige Handlungsempfehlungen, Unterlagen und Arbeitsbehelfe enthalten wie z.B. Passwortrichtlinie, IT-Benutzungsordnung, Backup-Konzept, Richtlinie zum Umgang mit Daten/ Vernichtung/ Wechseldatenträger, etc. Enthalten werden weiters auch die Standardformulare für die Festlegung des Datenschutzbeauftragten (DSB), Infostellenfestlegung, sowie eine Verarbeitungsverzeichnisvorlage, die ab Mai 2018 verpflichtend von Gemeinden (aber auch Unternehmen, die personenbezogene Daten verarbeiten und gewissen Rahmenbedingungen unterliegen), sein. Im Projekt wird ebenfalls die Struktur mit Mindestinhalten für ein Schulungsprogramm entwickelt, damit Städte und Gemeinden entweder intern Schulungen durchführen oder diese von ihren IT-Dienstleistern oder anderen lokalen Schulungsanbietern durchführen lassen können.

Das Department „Sichere Informationssysteme“ mit seinen drei technischen Studiengängen Sichere Informationssysteme Bachelor (SIB) und Master (SIM) sowie dem berufsbegleitenden internationalen Studiengang Information Security Management (ISM) wurde im Jahr 2000 an der FH OÖ Fakultät in Hagenberg gegründet.

Rückfragen & Kontakt:

FH-Prof. DI Robert Kolmhofer, FH OÖ Campus Hagenberg, robert.kolmhofer@fh-hagenberg.at
FH-Prof. Dr. Peter Burgstaller, FH OÖ Campus Hagenberg, peter.burgstaller@fh-hagenberg.at
MMag. Martina Anzinger, MA, Marketing, FH OÖ Campus Hagenberg, +43 664 80484 21550, martina.anzinger@fh-hagenberg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006