Klimt-Zentrum auch 2017 eines der beliebtesten Regionalmuseen Österreichs

Klimt-Foundation präsentiert ab 12. Mai 2018 neue Schwerpunkte am Attersee

Wien, 4.12.2017 (OTS) - Eine umfangreiche Dokumentation über Gustav Klimts künstlerisches Schaffen am Attersee, ein spektakulärer Erfolg mit dem von der Klimt-Foundation beauftragten Theatersolo „Süße Wiener Dunkelheit / tiefheller See“ über Emilie Flöge und exklusive Führungen durch die Villa Paulick bildeten die Eckpfeiler für eine erfolgreiche Saison 2017. An 165 Öffnungstagen verzeichnete das Klimt-Zentrum rund 10.000 Gäste, auch die diesjährige Museumsbefragung belegt das große Interesse der Besucher.

Das Gustav Klimt Zentrum im Gedenkjahr 2018 

Für das Klimt-Gedenkjahr 2018 bereitet die Klimt-Foundation neben zahlreichen Jubiläumsprojekten in Wien auch für das Klimt-Zentrum am Attersee ein vielseitiges Programm vor. Ein Ausstellungsschwerpunkt erinnert ab Saisonbeginn am 12. Mai 2018 an die wegweisenden Künstlerpersönlichkeiten der Jahrhundertwende, deren 100. Todestag nächstes Jahr in der Kunstwelt gedacht wird: Gustav Klimt, Egon Schiele, Kolo Moser und Otto Wagner.

Darüber hinaus widmen sich die Kuratoren Sandra Tretter und Peter Weinhäupl erstmals dem Thema „Klimt & Natur“. Klimt führte Zeit seines Lebens einen Dialog mit den Formen und Farben der Natur – sei es in seinem Josefstädter Atelier mit Hinterhof-Grünraum, im verwunschenen Künstlergarten im Hietzinger Atelier oder an seinem motivisch ausgiebigen „Sehnsuchtsort“ Attersee. Die Besucher können 2018 im und um das Klimt-Zentrum in die zauberhaften Pflanzenwelten des Künstlers eintauchen. Entsprechende Lektüre erscheint im vierten Band der von der Klimt-Foundation im Verlag Christian Brandstätter herausgegebenen Reihe „Edition Klimt": Gustav Klimt. Florale Welten“.   

Im Fokus 2018: Gratis Vermittlungsangebote 

Die Klimt-Foundation legt 2018 einen besonderen Schwerpunkt auf die Vermittlung. Mit dem Programm „Donnerstags bei Klimt“ fördert die gemeinnützige Privatstiftung den freien Eintritt in das Klimt-Zentrum für Schulklassen. Lehrerinnen und Lehrer sind eingelanden, das Thema „Klimt & Attersee“ im Unterricht zu erarbeiten und die Inhalte bei einem Besuch im Klimt-Zentrum zu vertiefen (Freier Eintritt für Schulklassen gegen Voranmeldung in den Monaten Mai, Juni und September). Individualbesucher genießen in der gesamten Saison jeden Sonntag um 10.30 Uhr eine Gratisführung durch das Museum mit einem Klimt-Vermittler aus der Region (Gratis mit gültigem Ticket). Darüber hinaus werden die Audioguides von Hearonymus für Kinder und Erwachsene um die Aspekte „Klimt & Natur“ erweitert. 

Klimt-Foundation als Förderer des Klimt-Zentrums 

Die Klimt-Foundation fördert mit ihrer wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Leitung seit 2015 das Klimt-Zentrum, das 2012 im Rahmen eines EU-Leader-Projektes in Schörfling am Attersee errichtet wurde. Aktuelle Besucherzahlen und positive Resonanz bestätigen die Etablierung des Dokumentationszentrums über Klimts Sommerfrische am Attersee als eines der erfolgreichsten Regionalmuseen Österreichs und motivieren die Klimt-Foundation, den ursprünglich für drei Jahre geplanten wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Betrieb auch noch im Jubiläumsjahr 2018 in dieser Form zu fördern. „Um das multimediale Zentrum über den Weltkünstler Gustav Klimt langfristig am Attersee zu verankern, werden wir auch 2019 für die wissenschaftliche Leitung des Zentrums zur Verfügung stehen, die rein betriebliche Abwicklung muss sinnvoller Weise von einem Partner in der Region übernommen werden – Gespräche sind derzeit in Gang“, betont der Direktor der Klimt-Foundation Peter Weinhäupl. 

ÖFFNUNGSZEITEN 2018
12.05.2018 - 01.07.2018 & 05.09.2018 - 30.09.2018: Mi-So: 10 bis 16 Uhr
02.07.2018 - 02.09.2018: Täglich 10 bis 16 Uhr 

PREISE
Vollpreisticket: EUR 7,- 
Ermäßigungsticket: EUR 6,- 
Kinder/Jugendliche(6-18 Jahre): EUR 4,-                           

BESUCHERSERVICE/ANFRAGEN & BUCHUNGEN
Gustav Klimt Zentrum am Attersee
Allee von Schloss Kammer, Hauptstraße 30
4861 Kammer-Schörfling am Attersee
T +43 (0)664 828 39 90
info@klimt-am-attersee.at
www.klimt-am-attersee.at 

Wissenschaftliche und betriebliche Leitung seit 2015:
Gustav Klimt | Wien 1900-Privatstiftung
www.klimt-foundation.com

Bildmaterial
Unter folgendem Link finden Sie weiteres Bildmaterial zum Download: http://bit.ly/2BGRldW

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Barbara Aschenbrenner, MAS
Gustav Klimt | Wien 1900 - Privatstiftung
Breite Gasse 4
1070 Wien
+43 (0)1 890 98 18
presse@klimt-foundation.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKW0001