Österreichischer Kabarettpreis: „Wir sind Kaiser“ erhält Publikumspreis

Verleihung am 15. Dezember in ORF eins

Wien (OTS) - Der österreichische Kabarettpreis wurde gestern, am 20. November 2017, im Rahmen einer festlichen Gala in der Wiener Urania überreicht. Neben dem Publikumspreis an die beliebte ORF-Show „Wir sind Kaiser“ geht der diesjährige Hauptpreis an Lukas Resetarits, der heuer seinen 70. Geburtstag gefeiert hat. Der ORF ehrte den Jubilar am 13. Oktober u. a. im TV mit einem Dakapo seiner Erfolgsproduktion „Resetarits and Friends“ in der Wiener Stadthalle sowie dem TV-Porträt „Alterswild“. Das Duo Flüsterzweieck bekam den Förderpreis, das Duo BlöZinger wurde mit dem Programmpreis ausgezeichnet, und Stefanie Sargnagel erhält den Sonderpreis – alle drei Preisträger waren im ORF unter anderem bei den „Pratersternen“ zu Gast. Durch den Abend führte auch heuer ORF-Moderatorin und „Dancing Star“ Verena Scheitz. Zu sehen ist die Verleihung des „Österreichischen Kabarettpreises 2017“ am Freitag, dem 15. Dezember 2017, um 22.20 Uhr in ORF eins.

Publikumspreis für „Wir sind Kaiser“

Beim Online-Voting wählte das Publikum aus den insgesamt 13 nominierten Comedy-Sendungen „Wir sind Kaiser“ als beliebteste Sendung. Robert Palfrader steht derzeit für die neue ORF-Serie „Walking on Sunshine“ vor der Kamera. Die nächste Audienz bei Seiner Majestät Robert Heinrich I. gibt es zu Silvester, am 31. Dezember 2017 ab 20.15 Uhr in ORF eins.

ORF-Programmdirektorin Mag. Kathrin Zechner: „Als Format, das – ironisch gemeint – dem Land wieder den Glanz monarchistischer Zeiten zurückbringen soll, rangiert ‚Wir sind Kaiser‘ rund um Seine Majestät Robert Heinrich I. alias Robert Palfrader seit mehr als einem Jahrzehnt quer durch alle Altersgruppen als Fixpunkt der ORF-Kabarettformate. Und so ist eine Auszeichnung durch genau dieses, sein Publikum, nicht wichtig genug einzuschätzen! Als k. u. k. Gratulantin spreche ich meinen ‚untertänigsten Dank‘ an das gesamte Team vor und hinter den Kulissen aus. Chapeau und Bravo!“

ORF-TV-Unterhaltungschef Edgar Böhm: „Das Format ‚Wir sind Kaiser‘ zählt seit Jahren zu den Lieblingsprogrammen der Österreicherinnen und Österreicher und ist inzwischen im gesamten deutschen Sprachraum bekannt. Eine originelle und sehr unkonventionelle Idee – wer hätte je geglaubt, dass in der heutigen Zeit ein Kaiser in Österreich so erfolgreich ist – hat von Anfang an beim österreichischen Publikum eingeschlagen. Wenn das geniale Duo Palfrader und Roubinek samt Hofstaat zur Audienz bittet, dann bleibt kein noch so prominenter Gast zu Hause und macht Seiner Majestät die Aufwartung. Die überquellende Komik der Protagonisten und der grenzüberschreitende österreichische ‚Schmäh‘ sind die Haupttriebfedern dieses einmaligen TV-Erfolgs.“

Robert Palfrader alias Robert Heinrich I.: „Es ist großartig, wir freuen uns – endlich eine Wahl, die nicht schiefgegangen ist. Wenn ein Volk seinen Kaiser bestätigt, heißt das etwas, weil normalerweise hat es ja nichts mitzureden. Wir sind jetzt eine demokratisch legitimierte Monarchie, das macht sie einzigartig.“

Rudi Roubinek alias Obersthofmeister Seyffenstein: „Wir sind sehr stolz auf diesen Preis, weil er von der obersten Instanz kommt, die für uns gilt: dem Publikum. Wir sind glücklich darüber, dass es ‚Wir sind Kaiser‘ weiterhin geben wird, denn die Monarchie ist ja ein Projekt, das auf Jahrzehnte, wenn nicht gar auf Jahrhunderte angelegt ist.“

Verleihungsgala am 15. Dezember in ORF eins

ORF eins zeigt auch heuer wieder die Verleihung des „Österreichischen Kabarettpreises 2017“ am Freitag, dem 15. Dezember 2017, um 22.20 Uhr. Zuvor ist neben Gerold Rudle, Omar Sarsam, Rudi Roubinek, Viktor Gernot und erstmals auch Verena Scheitz im Rateteam von Oliver Baier in einer neuen Ausgabe von „Was gibt es Neues?“ um 21.30 Uhr in ORF eins zu sehen. Die Promifrage kommt vom Kabarettpreisträger des vergangen Jahres, Thomas Maurer. Und beim zweiten „Kabarettgipfel“ (Teil 1) um 20.15 Uhr sorgen Verena Scheitz, Andreas Vitásek, Thomas Stipsits, Gery Seidl, Newcomer Berni Wagner und Michael Mittermeier für ein breites Spektrum an geschliffener Unterhaltung.

Hauptpreisträger Lukas Resetarits war übrigens in der Ö1-Reihe „Kabarett direkt“ mit seinem Programm „70er – leben lassen“ zu Gast. Der Live-Mitschnitt aus dem Stadtsaal Wien ist als Ö1-Doppel-CD ab 28. November unter anderem im ORF Shop (shop.ORF.at) erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008